Naruto - Chusei No Tatakai


 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  





Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wichtiges
Zeitrahmen:

01.01.901 n. RS. - 28.02.901 n. RS.

Verzeichnis
Hier eine kleine Übersicht der wichtigsten Links im Forum. Schaut rein, vielleicht erleichtert es euch das Suchen der Themen!
Die neuesten Themen
» Forenumzug
Mo Jan 09, 2017 2:38 pm von Arina

» Neustart und die Zukunft des Atarashi
So Dez 04, 2016 10:22 am von Atarashi Sho

» Usergesuche
Mi Okt 12, 2016 12:10 pm von Atarashi Sho

» Aufnahmestopps und spezielle Gesuche
Mi Okt 12, 2016 12:05 pm von Atarashi Sho

» WOG - RPG
Di Okt 04, 2016 3:30 pm von Gast

» Soul Eater RPG
So Okt 02, 2016 2:38 pm von Gast

» Californiacation
Do Sep 15, 2016 9:25 pm von Gast

» Lacrima - zwischen drei Welten
So Sep 11, 2016 11:18 pm von Gast

» [C] Jagt die Jäger
Do Sep 08, 2016 10:54 am von Yuki


Austausch | 
 

 Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 100
Ryo 両 : 10000
Anmeldedatum : 12.07.16
Alter : 19

Charakter der Figur
Seimei 盛名:

BeitragThema: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] Sa Jul 30, 2016 12:33 am


 Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu

Beschreibung:
Der A-Rang Anbu kommt nach einer langen Reise, endlich in Konoha an und bewegt sich direkt zum Anbu HQ, aber dort  ist er nicht alleine.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 100
Ryo 両 : 10000
Anmeldedatum : 12.07.16
Alter : 19

Charakter der Figur
Seimei 盛名:

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] Sa Jul 30, 2016 12:56 am

''Endlich...das war auch eine lange Reise, zum Glück bin ich im HQ angekommen ohne Schwierigkeiten'' murmelt Itachi in seine Anbu-Maske rein. Während er den Gang zum Anbu-HQ lang lief überlegte er was er danach machen würde Mhhh....ich sollte eventuell was essen, das wäre eine gute Idee dabei knöpfte Er seinen langen, schwarzen Mantel auf und schob seine Anbu-Maske auf den Kopf. Ob er jemanden im Anbu-HQ treffen würde wusste er nicht obwohl die Chance, sehr hoch ist das er dort einen Anbu treffen würde. Der Gang zum war recht lang aber beleuchtet, was den Weg halbwegs erträglich machte, man hört nur ein lautes seufzen von Itachi, dabei rutschte seine Maske wieder auf sein Gesicht. Er schnaufte nur laut und lies die Maske auf seinem Gesicht. Nach einer Weile konnte Itachi das HQ sehen und musste leicht dabei grinsen und brummte ''Uff endlich da..'' von sich und blieb dabei kurz stehen, nach ein paar Sekunden lief er dann etwas schneller. Vor dem HQ blieb Er kurz stehen,Er sah das Gebäude an und betrachtete es eine Weile und lief dann langsam die Treppenstufen hoch.Aus dem Gebäude schien licht heraus, das hieß jemand musste im HQ gerade sein, oder es wurde vergessen auszumachen. Ist jemand im HQ? Ich frage mich wer alles gerade da ist dachte er sich während er langsam ins Gebäude herein trat und kurz vom Licht geblendet wurde.Als er sich gerade die Augen reiben wollte, fiel ihm auf das er ja die Maske noch aufhat, wieder seufzte und betrat das Gebäude.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Chuunin
Anzahl der Beiträge : 43
Ryo 両 : 19000
Anmeldedatum : 22.06.16

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] Sa Jul 30, 2016 1:57 am

Alles Mist. Sie hasste solche Tage. Sie hassten jeden Tag, jede Stunde, jeden Moment welchen sie nicht mit ihrem Tsuyo verbringen konnte. Was waren diese Momente schon Wert ohne ihn? Was er gerade wohl machte? Wo er war? Mit wem er gerade seine Zeit verbrachte? Oh man sie musste endlich aufhören darüber nach zu denken. Sie wäre Heute beinahe schon wieder bei einer Mission aufgeflogen die für sie eigentlich kein Problem darstellte. Sie hatte einmal mehr eine einflussreiche Person im Namen des Dorfes eliminiert und das Blut welches quer über ihrer Maske verteilt war war da ihr Zeuge. Leider musste es blutig sein, es sollte wie ein brutaler Angriff aussehen. Sie mochte es eigentlich nicht viel Blut zu verteilen, sie bevorzugte saubere und schnellere Methoden, doch wenn so der Auftrag lautete dann war daran nichts zu rütteln. Sie war ehrlich gesagt froh schon wieder im Dorf zu sein, so könnte sie später noch das Haus auf das eintreffen von Tsuyo einrichten. Da musste schließlich alles für ihn perfekt sein. Doch bevor sie nach Hause konnte musste sie erst einmal in ANBU HQ. Sie musste ihren Bericht schreiben, abgeben und ihre Kleidung von diesem ganzen Blut reinigen. Wie viel Blut der Kerl wohl gehabt hatte? Die Menge variierte nach Person, der Typ war definitiv einer mit mehr, was für eine Sauerei er hinterlassen hatte, unmöglich sowas. Sie kam im HQ an und schmiss sich erst einmal in einen Bürostuhl mit Rollen, mit diesem sauste sie dann gemütlich durch die Gänge um an einen freien Tisch zu kommen. Alles leer, wie immer um diese Zeit, ANBU schlief nicht aber Nachts war das Hauptquartier nicht besucht. Sie zog erst einmal die Blut überströmte Hose und den Pullover aus. Ein wenig gewagt hier nur im T-shirt und Unterwäsche rum zu sitzen, aber wenn doch eh keiner da war. Sie legte die Füße hoch, schnappte sich einen Schwamm und fing an von ihrer Maske das festgetrocknete Blut runter zu schrubben. Blödes Mistzeug, das Klebte viel mehr als man glauben sollte. jedoch wurde schon bald ihre Ruhe unterbrochen als sie die Tür aufgehen hörte. Sie blickte erst etwas verdutzt rein, realisierte ihren eigenen Aufzug gar nicht so wirklich sondern tat was sie in einer solchen Situation immer tun würde. "Identifizieren!" ließ sie laut durch den Gang zum Eingang verlauten. Sie machte keinen Anstallten dort hin zu gehen, wenn ihr ein Codename entgegen geworfen wurde würde sie gar keine weiteren Fragen stellen und sich weiter um ihre Klamotten kümmern. Das die andere Person der Stimme vielleicht folgen würde ... ja so weit dachte sie zugegeben gerade nicht.

_________________
Bewerbung | Akte | Relationen


ZA von Rei
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 100
Ryo 両 : 10000
Anmeldedatum : 12.07.16
Alter : 19

Charakter der Figur
Seimei 盛名:

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] Sa Jul 30, 2016 2:17 pm

Gerade als Itachi das Gebäude betrat hörte Er eine Stimme, diese folgte Er. Kurz vor dem Raum in dem sich Yunami befindet, sagte er ''Okami...'' und betrat langsam den Raum. Da war sie in T-shirt und Unterwäsche, Er musterte sie von oben bis unten. Warum sitzt sie so leicht bekleidet hier rum? Und ist das Blut auf ihrer Maske? dachte er sich, Itachi machte große Augen und drehte sich dann weg, so dass Er mit dem Rücken zu ihr stand ''Würdest du dir bitte was anziehen oder etwas umlegen?...'' sagte Itachi leise zu ihr. Er hatte mit allem gerechnet, aber nicht mit einem halb nackten Mädchen was auf einem Stuhl sitzt. Eigentlich hätte er andere Anbu Mitglieder erwartet und nicht ein kleines Mädchen. ''Ist noch jemand anders hier....und die andere Frage ist wer bist du?'' fragte er verwundert. Sie muss bestimmt wissen ob jemand hier im Gebäude ist sonst würde sie nicht hier so rumsitzen und anscheinend ihre Maske reinigen überlegte Er genau. Beim nachdenken fiel ihm auf das Er sein Mantel noch trägt, also knöpfte Er ihn ganz auf und legte ihn auf einen freien Stuhl, danach legte er seine Maske ab und befestigte sie an seinem Gürtel. Itachi ging dann wieder zu Yunami aber sah sie nicht direkt an, da sie nur leicht bekleidet war und Itachi den Anstand hatte sie nicht anzustarren. Den Bericht von der Mission musste Er ebenfalls noch schreiben, danach würden ihm bestimmt noch mehr Aufgaben erwarten. Als Anbu hat man nur wenig Pause, aber das machte ihm nicht wirklich was aus, Er war es gewohnt. Während Itachi da rumstand hörte man ein leichtes Magen grummeln, Itachi bekam langsam Hunger, die ganze Zeit Nahrungspillen auf Missionen zu essen, ist nicht so das wahre, es macht zwar satt aber ist nicht mit einem richtigen Essen zu vergleichen, das schmeckt 1000x mal besser. Itachi versuchte das grummeln mit einem leichten Räuspern zu übertönen das Yunami es vielleicht nicht mitbekommt das Er langsam Hunger bekommt. Ob im Anbu-HQ etwas zu essen gibt? Oder muss ich in die Stadt gehen um etwas zu holen? überlegte Er und widmete sich dann wieder Yunami.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Chuunin
Anzahl der Beiträge : 43
Ryo 両 : 19000
Anmeldedatum : 22.06.16

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] Sa Jul 30, 2016 2:40 pm

Ok, Typ hatte einen Codenamen, oder Eltern die ihn wirklich, wirklich nicht leiden konnten. Hieß also er hatte seine Gründe hier zu sein und mehr als einen flüchtigen Blick bekam er von ihr auch nicht, bevor sie sich wieder dem säubern ihrer Maske widmete. Dieses Zeug war unerträglich, hatte der Kerl vorher Kleber verschluckt? Doch nach einer Weile hatte sie es tatsächlich geschafft ihre Maske wieder sauber zu bekommen, dann allerdings bemerkte sie dass der Kerl immer noch dastand .... und auffällig stark Löcher in die Luft starrte .... Doch erst als er das Wort ergriff horchte sie wirklich auf, blickte kurz an sich selbst hinab und war für einen kurzen Moment in Schock starre. Ihr Blick wanderte zu ihm, wieder zu sich, dann wieder zu ihm und schwups, bei dem Versuch sich hektisch schnell auf zu raffen knallte sie erstmal mit dem Hintern auf den harten Boden. Kurz mit der Hand über die schmezrende Stelle reiben, "Auauauauau". Ihr Blick ging wieder rauf und sofort verschwand sie hinter dem Stuhl, zusammengekauert und versuchend möglichst viel zu verdecken. "Ich bin Kokoro und selbstverständlich ist keiner um diese Uhrzeit hier oder wieso glaubst du lauf ich so rum?! Gibt mir gefälligst die Decke!", sie rührte sich keinen Millimeter von ihrer momentanen Position und ihr Kopf war knallrot. Direkt bei ihm befand sich eine Decke, welche ihr reichen würde um erst sich nicht wie eine Stripperin zu fühlen. Der Kerl war verglichen mit Tsuyo ein Stümper, ein Vollidiot und ein Lüstling! Ja genau! Tsuyo hätte ihr sofort die Decke gereicht ... oder sie vielleicht in einen stürmischen Kuss verwickelt sich auf den Schreibtisch gezehrt und ... Gott nein doch nicht jetzt! Zusammenreißen Yunami, verfluchte Axt noch mal dass war nicht der richtige Moment für sowas!
Kaum bekam sie den Mantel konnte sie sich damit bedecken und mit gesenktem Haupt wieder auf dem Stuhl platz nehmen, ihr Schädel war knallrot und die Gründe dafür dürften eindeutig sein. Was hatte der Kerl um diese Uhrzeit hier verloren?! hatte der kein Privatleben?! Dann jedoch hörte sie ein Geräusch dass sie zu gut verstehen konnte, sie selbst war auch hungrig, jetzt wo sie sich langsam wieder beruhigte. "Hart gearbeitet wie?", es kam nicht selten vor das ANBU zu wenig aßen, die meisten waren absolute Arbeitstiere die ihre eigenen Grenzen zwar kannten aber bewusst ignorierten. Zu oft und zu lange hielt man das allerdings nicht aus. "Wie wärs ... soll ich gerade was zu essen machen? Sollte eigentlich schnell gehen...", ihr war gerade alles recht um nicht im selben Raum mit ihm zu sein. Gott war das peinlich ...

_________________
Bewerbung | Akte | Relationen


ZA von Rei
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 100
Ryo 両 : 10000
Anmeldedatum : 12.07.16
Alter : 19

Charakter der Figur
Seimei 盛名:

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] Sa Jul 30, 2016 3:18 pm

Itachi lies nur ein leichtes grinsen von sich als Yunami vom Tisch gefallen ist, dabei drehte er sich leicht weg damit sie es nicht sehen kann. Als Er, ihr gerade die Hand reichen wollte um ihr aufzuhelfe stand sie schon und verlangte nach einer Decke,Er griff dann zu seinem Mantel und gab Yunami den Mantel. Huch...das war jetzt eine peinliche Situation für uns beide dachte er sich nur und grinste dabei leicht. ''Ja , ich komme gerade von einer langen Reise, bin Froh gesund in Konoha zu sein...'' Itachi wunderte sich, dass keiner im HQ weiter ist außer die beiden anscheinend. Er sah sich genau im Raum um , aber keine Spur von anderen Anbu's. ''...Kommst auch gerade von einer Mission?...Scheint mir so als wäre sie erfolgreich gewesen'' flüsterte Itachi von sich, dabei grumelte wieder sein Magen dieses mal etwas lauter. ''Das halte ich für eine gute Idee, wollte eh gerade etwas zu essen machen..Nahrungspillen sind nicht mit richtigem essen zu vergleichen'' dabei schmunzelte der Senju und sah nochmal nach ob seine Maske fest am Gürtel befestigt war. Ich Frage mich welche Mission sie hatte, scheint wohl schief gelaufen zusein, oder hat sie das mit Absich gemacht? Dass sind viel zu viele Fragen , vielleicht kommen wir später darauf zurück grübelte Itachi. ''Reicht dir der Mantel...oder möchtest du dir was anziehen?'' dabei lies er sich auf einen Stuhl der hinter ihm stand fallen und seuftze kurz. ''Hast du eine Idee , was wir essen sollen? Ich weiß nicht ob im Anbu HQ was da ist...gucke fast nie nach'' musste er grinsend von sich lassen, dabei stand er vom Stuhl auf und bewegte sich schonmal zum Türrahmen und beobachtet dabei Yunami.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Chuunin
Anzahl der Beiträge : 43
Ryo 両 : 19000
Anmeldedatum : 22.06.16

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] Sa Jul 30, 2016 3:46 pm

Er reagierte immerhin sofort auf ihre Aufforderung. Gut so, sie wollte ihn nicht gleich in eine Illusion sperren nur ums ich irgendwoher was zum anziehen zu suchen. Sie glaubte auch nicht wirklich das irgendwas groß rumlag, ANBU konnte man viel vorwerfen aber Unordnung garantiert nicht. Sie war zumindest froh etwas zum überziehen bekommen zu haben, auch wenn sein Mantel deutlich zu lang für sie war und deshalb teilweise am Boden schleifte. Immerhin konnte sie sich wieder hinter ihrem Sichtschutz hervortrauen und sich den Mann der dort vor ihr stand einmal ansehen. Er war groß, man sah ihm an das er ein trainierte Kämpfer war, aber wirklich hervorstechen aus der Masse tat er nicht, wirkte eher unauffällig. "Ja ich bin vor einer kurzen Weile wieder gekommen. War eine ... ganz schöne Sauerei weswegen ich eigentlich kurz her kam um mein Zeug wieder sauber zu kriegen.", Gott sie wollte hier raus, das war so peinlich. Gerade deshalb war der Vorschlag mit dem Kochen so gut, sie konnte in der Küche etwas Abstand gewinnen und sich beruhigen .... dass ... die Situation war einfach seltsam egal wie man sie anblickte. Sie zog ihre Haarspange kurz aus ihren Haaren um sich die Haare zu einem Zopf zu binden, wäre doch gelacht wenn man hier nichts richtiges finden würde. "Typisch. Alle ANBU glauben Nahrungspillen wären richtiges Essen, dass hier nicht ständig Leute umfallen grenzt an ein Wunder.", sie wurde ruhiger wenn sie nicht mehr an ... das eben dachte. Sie konnte sich schon gut überlegen wie sie .. und boom. Natürlich musste diese Vollidiot sie daran erinnern! Was zur Hölle war falsch mit dem Kerl?! Ihr Gesicht lief sofort knallrot an und ihr Blick wanderte sofort von ihm weg. "Der Mantel reicht für den Moment ich muss nur schnell das Blut rauswaschen, können wir bitte über was anderes reden?!", wenn er nicht nur durch ihre Reaktionen verstand dass sie wirklich nicht darüber sprechen wollte dann musste man ihm das eben direkt ins Gesicht drücken.
Kurze Beruhigungsphase und schon fiel ihr was ein. "Moment, warte kurz.", einen Augenblick später kam sie auch schon mit einer kleinen Wanne voller Wasser um die Ecke, dass war ganz schön schwer. "Leihst du mir mal ne Hand?", mit seiner Hilfe konnte sie die Wanna dann abstellen und ihre Klamotten darin versenken. Sie atmete kurz durch und machte sich dann in die Küche auf, "Sehen wir ja gleich. Mal sehen was sich machen lässt." Der Kühlschrank war überraschend voll. Nichts was Tsuyo essen würde immerhin musste bei ihm alles frisch sein, aber das Zeug war noch haltbar. "Uh, da kann man was draus machen, gib mir ein paar Minuten.", Reis war da und ein bisschen Gemüse, Fleisch war leider keins da aber ein kleines vegetarisches Mahl war besser wie gar keins. Sie machte alles in erstaunlichem tempo so weit es eben ging fertig und wandte sich dem Senju wieder zu während sie das Gemüse schnitt und auf den Reiskocher wartete. "Wie lange schon nichts mehr richtiges gegessen, hm?", sie war nciht wirklich neugierig, aber sie mochte diese langen Stillen Phasen einfach nicht.

_________________
Bewerbung | Akte | Relationen


ZA von Rei
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 100
Ryo 両 : 10000
Anmeldedatum : 12.07.16
Alter : 19

Charakter der Figur
Seimei 盛名:

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] Sa Jul 30, 2016 4:16 pm

''[color=#00ff99]Wenn der Mantel reicht, dann passt das ja....Tut mir leid falls ich dich verlegen gemacht habe...dass war nicht meine Absicht. Natürlich können wir das Thema schnell wechseln[./color]'' Oh Gott da konnte sich Itachi nochmal retten, war aber auch knapp. Er wollte sich nicht mit ihr anlegen. Er wüsste nicht passieren würde und wollte auch nicht das es in einem Kampf endet. ''War die Mission wenigstens erfolgreich, es sieht mir nach einem ganz schönem Massaker aus...bist du verletzt?'' Fragte Itatchi besorgt, bei dem Wort Massaker blickte Itachi kurz betrübt nach unten, es erinnert ihn an damals , seine Familie. Nein Itachi wollte gar nicht daran denken und blickte dann wieder zu Yunami ''Da hast du recht, es ist kein richtiges essen aber es erfüllt seinen Zweck, wir haben nicht die Zeit um uns richtiges Essen zu machen, das wäre auch viel zu auffällig und könnte die Mission gefährden'' danach wunderte er sich wo Yunami nur hin sei und überlegte was sie jetzt tun würde, auf einmal kam sie dann mit einer Wanne wieder, natürlich gab Er ihr sofort die Hand und nahm ihr die Wanne ab und stelle sie auch für sie ab. Itachi half ihr die Klamotten in der Wanne zu versenken und lief ihr dann nach in die Küche. Ich hoffe wir haben was im Kühlschrank, noch mal in die Stadt zu laufen wäre ein bisschen anstrengend überlegte er sich, als Yunami dann was fand überraschte es ihn, Was macht sie jetzt? Itachi war gespannt darauf was Yunami machen würde. ''Die Mission war recht lang, ich war Tage unterwegs, Ich weiß nicht genau wie lange ich nichts mehr gegessen habe, aber es eine weile her, nichts geht über eine richtige Mahlzeit'' dabei fummelte Itachi an seinen Armen rum und legte seine Armschützer ab und legte sie nebensich auf den Tisch und rieb sich die Handgelenke. Es war wie ein befreiendes Gefühl für ihn, Er trug diese Schützer schon etwas länger weswegen, Er leicht rote stellen an den Handgelenken hatte und knapp unter den Ellenbogen. Er lies sich auf einen Stuhl nieder und beobachtet Yunami beim Essen machen. Man muss schon zugeben nach einer Mission bekommt man schnell Hunger, dies hörte man bei Itachi lauter. Ihm war das leicht peinlich. ''Du siehst recht jung aus, bist du vielleicht nicht etwas zu jung für die Anbu?'' sagte Itachi grinsend. Er selbst war schon im jungen Alter früh bei den Anbu's und hatte auch ein einiges mitgemacht, aber Er war neugierig wer diese Person ist, die gerade Essen macht.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Chuunin
Anzahl der Beiträge : 43
Ryo 両 : 19000
Anmeldedatum : 22.06.16

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] Sa Jul 30, 2016 5:04 pm

Wenigstens ließ er von dem wehleidigen Thema ab. Sie wollte wirklich über alles andere reden. Hätte er noch einmal davon angefangen hätte sie ihn in eine Genjutsu gestopft und wäre stiften gegangen, ihr doch egal wie das gewirkt hätte. Zum glück ließ er es aber gut sein und kam lieber auf ihre Mission zu sprechen und derer ... seltenen Folgen. natürlich war bei der menge an Blut gleich damit zu rechnen, dass man selbst auch etwas abbekommen hatte, doch sie winkte sofort ab und schüttelte den Kopf. "Oh nein nein, keine Sorge. Mir geht es gut. Ich bin von der Assassinenabteilung, der Auftrag besagte aber es sollte nach einem Massaker aussehen also ... den Rest kannst du dir sicher selbst denken.", damit sollte eigentlich schon klar sein dass sie in Ordnung war, zumindest wenn der Kerl sich mit der Einheit auskannte. Die Assassinen erledigten nur hohe Prioritätsziele und arbeiteten im absolut verborgenen, Risiken ein zu gehen war nicht die Art dieser Leute. Man ging für den sicheren Erfolg ohne Risiken. Normalerweise würde sie auch keinen tropfen Blut dabei an sich kommen lassen, aber der Auftrag hatte nun einmal anders gelautet.
Dann die typische Diskussion, wieso musste man die eigentlich mit jedem ANBU führen? Nein, Nahrungspillen sind kein Grundnahrungsmittel verfluchte Axt. Entsprechend dieses Kommentares, sah sie ihn natürlich auch streng an .. was angesichts der Tatsache das sie zu ihm rauf blickte in seinem Mantel natürlich entsprechend witzig aussehen musste. "Nein. Das ist nicht gut für deinen Körper! Wie willst du vernünftig ein Telefon mit Batterien am laufen halten? Es klappt vielleicht mal kurz aber auf dauer ist es keine Lösung. iss ordentlich Mensch.", zum Glück war der super tolle Tsuyo Onii-chan was das thema anging besser. ANBU waren immer so anstrengend was das anging doch er als einfacher Jounin, tja wenn sie wüsste, achtete mehr auf seinen Körper. Er hatte schließlich sie.
Als sie mit der Wanna auftauchte half er ihr freundlicher Weise gleich aus. "Vielen Dank.", jetzt konnte sie sich auch gleich in Ruhe aufmachen und etwas leckeres zu Essen zubereiten, naja so gut es ging. Viel hatte sie nicht zur Verfügung, aber aus dem bisschen was sie hatte machte sie was ging. Am Ende wurde es eine Schüssel Reis, ein wenig geschnittenes Obst und oben drauf gebratenes Ei. Mehr lag hier nicht rum. Sie stellte ihm die Schüssel hin und setzte sich ihm gegenüber. "Ich bin noch Lehrling, mein Ausbilder .... kommt nicht wieder also muss ich ein paar Aufträge selbst übernehmen. Wir haben nicht gerade viele Leute über.", man traute ihr zu Aufträgen alleine nach zu gehen. Sie war noch nicht lange bei den ANBU aber sie hatte bereits die Basistechniken alle gelernt und ihre Aufträge immer perfekt und ohne Spuren von sich durchgeführt. Deshalb durfte sie nach dem Tod ihres Ausbilders fürs erste so weitermachen. Man hatte hohe Erwartungen an sie, sie hatte großes Talent. Eines Tages könnte sie zur besten Assassine werden die das Dorf je gesehen hatte, davon war zumindest ihr alter Ausbilder überzeugt gewesen.

_________________
Bewerbung | Akte | Relationen


ZA von Rei
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 100
Ryo 両 : 10000
Anmeldedatum : 12.07.16
Alter : 19

Charakter der Figur
Seimei 盛名:

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] Sa Jul 30, 2016 6:25 pm

Itachi schob eine Augenbraue hoch, Sie ist mit ihren jungen Jahren bei der Assassinenabteilung? Erinnert mich irgendwie an mich aber das ist kein Leben für ein kleines Mädchen, ich kann da genau aus Erfahrung sprechen dachte Er sich,Er wusste genau was diese Abteilung macht, da er selber in dieser Abteilung ist. ''Ich weiß wovon du redest , ich gehöre selbst dieser Abteilung an...Ich weiß auch was man da macht, Ich war schon selber auf vielen Missionen,Ich weiß zu gut was man da genau macht....Ich komme auch gerade von so einer Mission, nur bin ich nicht so Blutverschmiert wie du..'' gab Er von sich und sah ihr weiter beim Essen machen zu. Es roch nach Reis und man konnte den Geruch von Gemüse wahrnehmen Nahrungspillen , da kam wieder das Thema auf , dies musste er schon öfters führen ''Da hast du auch recht, Nahrungspillen sind kein essen, aber sie erfüllen das was sie erfüllen sollen...Wir müssen unsere Aufgaben schnell und Präzise ausführen, da bleibt wenig Zeit für richtiges Essen nur wenn man im Dorf ist, Wenn jemand wie wir außerhalb des Dorfes agiert, dann brauchen wir diese Nahrungspillen und können dann nur im Dorf was ordentliches essen '' Sagte Itachi ernst zu ihr, Er blickte sie auch ziemlich ernst an. Itachi bekam immer mehr Hunger bei dem leckeren Geruch vom essen, Itachi hatte schon sehr lange nichts ordentliches gegessen, das kann man ihm auch nicht übel nehmen da er auch meistens außerhalb vom Dorf ist. Dann endlich war das Essen fertig ''Ich bedanke mich für das essen,es ist lange her das ich was richtiges gegessen habe...Danke das du dir die Mühe gemacht hast etwas zu Essen zu machen'' musste Itachi grinsend sagen und sah dann auf das essen. Es war zwar nicht besonderes aber er konnte es trotzdem nicht ablehnen. Itachi aß gerne Reis , gegen Gemüse hatte er auch nichts. ''Schön dich kennen zu lernen...Das tut mir leid...das mit deinem Ausbilder...Ich bin ein A-Rang Anbu und operiere meistens alleine...Ich bin weder Ausbilder noch Meister falls du das Fragen solltest'''' nach einer kleinen Pause ''Darf ich dich nach deinem Namen Fragen...oder bleiben wir bei den Codenamen?'' sagte Itachi wieder grinsend, dann fing er an Essstäbchen für beide zu holen und gab sie Yunami, seine brach er auseinander und fing langsam an zu essen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Chuunin
Anzahl der Beiträge : 43
Ryo 両 : 19000
Anmeldedatum : 22.06.16

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] Sa Jul 30, 2016 7:04 pm

Huh. Es gab so wenige Mitglieder bei dieser Abteilung das sie nach Monaten noch keinen neuen Ausbilder hatte, deshalb konnte man es ihr nicht übel nehmen überrascht davon zu sein, dass ausgerechnet er dazu gehörte. Man traf selten andere Assassinen, die meisten ANBU gingen in die innere Sicherheit, da gab es Schreibtischjobs bis zum umfallen und trotzdem gleichwertige Bezahlung, gerade dienstältere fanden sich häufig dort wieder. Doch einen aktiven Assassinen zufällig zu treffen, könnte interessant sein. Auch wenn es unnötig war das er das Blut immer wieder betonte. Ja, sie wusste dass es gefährlich war. Man konnte sie anhand des Blutes finden wenn man den schnell die Verfolgung aufnahm, doch der Auftrag hatte nun einmal klar geschildert wie es zu laufen hatte. Es sollte ein Blutbad werden, ihr waren da regelrecht die Hände gebunden. Er hatte ja keine Ahnung wie sehr sie einen sauberen, glatten Schnitt bevorzugt hätte. "Ich hab doch gesagt so war der Auftrag, ich seh nicht ständig so aus, ok?", klang das gerade nach einem Ehrgefühl unter Assassinen? Sie war sich nicht einmal sicher ob es sowas überhaupt gab.
Von Blutigen Gewalttaten gleich mal über die wöchentliche Ernährung reden .... bei den ANBU war zurückhalten in Sachen Essen wirklich nicht vorhanden. Neben einem konnte ein offener Körper liegen und die Leute hier würden immer noch Fleisch kauen. Es war ehrlich gesagt erschreckend wie schnell auch sie sich daran gewöhnt hatte. Leider konnte sie ihm in seinem kommenden Punkt nicht wirklich widersprechen. Sie selbst war noch Lehrling, ihr wurden zwar schon überraschend schwierige Aufträge für diesen Rang gegeben, aber immer noch keine Missionen welche zu weit weg vom Dorf stattfanden. Sie hatte noch keine wochenlangen Missionen gehabt, zum Glück. Sie war gerade einmal 24 Stunden ohne Tsuyo und war kurz davor durch zu drehen deswegen, das Gespräch half, es lenkte ab. Sie seufzte und beließ es vorerst dabei. Sie hatte schließlich noch die Verantwortung für das Essen, welches sie ihm auch gleich servierte. Seinen Dank winkte sie gleich ab während sie sich setzte, "Ach was, das ist nichts besonderes, ich hab nur verwertet was so rumlag. Ich hoffe es schmeckt." Also dafür das hier nur Reste rumlagen hatte sie echt was gezaubert, einer der Vorteile wenn man die perfekte Hausfrau war. Sie hatte das vielleicht nur gelernt um ihren Bruder zu beeindrucken, doch die Vorteile konnte sie auch für sich selbst sehr gut genießen. Der andere war ein Assassine auf dem A-Rang. Er hatte den selben Rang inne wie ihr alter Ausbilder und doch, egal wie sie ihn anblickte, sie hatte bei ihm einfach nicht das selbe Gefühl wie bei dem Mann der sie ausgebildet hatte. War der Kerl vor ihr wirklich ein Assassine? Naja, ihr Ausbilder hatte es ja auch immer als ihre größte Stärke beschrieben, dass sie ihren Blutdurst unterdrücken konnte. Konnte er das vielleicht auch? Sie nahm die Stäbchen entgegen, zerbrach sie mit einer Hand und hielt sie spielerisch richtig. "Definitiv Codenamen.", diese Frage machte sie zugegebener Maßen wütend. Wie kam er auf die Schnapsidee, dass sie ihm ihren echten Namen sagte? Diese Codenamen hatten sie nicht zum Spaß oder als Synonym einer Datingagentur. Sie sagte allerdings nichts weiter dazu, sie fing einfach an zu Essen, sie hatte die Nacht schließlich noch so einiges an Arbeit vor sich.

_________________
Bewerbung | Akte | Relationen


ZA von Rei
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 100
Ryo 両 : 10000
Anmeldedatum : 12.07.16
Alter : 19

Charakter der Figur
Seimei 盛名:

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] Sa Jul 30, 2016 8:11 pm

Das essen mundete Itachi sehr, Er aß auch ziemlich schnell da er länger nichts ordentliches gegessen hatte. Itachi war ein ausgezeichneter Assassine, nicht nur wegen seinen Fähigkeiten sondern auch seinem hohen IQ, der ihm schon aus mancher Patsche geholfen hat. Obwohl Itachi dagegen ist Menschen zu töten , tut er dies trotzdem und das alles zum Wohle des Dorfes,als Senju sucht er meistens einen friedlichen Weg aber dies ist meistens nicht möglich, Itachi macht sich immer großen Kopf darum, was passiert wenn jemand getötet wird. ''So war das gar nicht gemeint, ich bevorzuge Aufträge die leise,schnell und tödlich sind'' dabei aß Er weiter und genoss das essen. ''Ich muss sagen das essen schmeckt gut'' grinste er sie an. Er wusste selbst nicht wieso er soviel grinste aber wahrscheinlich einfach nur aus Höflichkeit, er wollte nicht komisch rüber kommen, was er wahrscheinlich schon ist. ''Dann bleiben wir bei Codenamen...Kein problem'' sagte er zu ihr. Itachi wollte einfach nur nett sein, weil die Anbus keine Truppe voller fremden sind, meistens kennen sie sich Untereinader, aber Yunami blieb bei den Codenamen was ihn sehr wunderte. Er fragte auch nicht weiter nach sondern aß das essen einfach weiter. Das schmeckt recht gut , besser als die Nahrungspillen, obwohl sie recht neutral schmecken überlegte er und aß langsam weiter. ''Bist du nicht recht jung für Missionen?Ich meine ganz alleine?'' fragte er sie mit einer Augenbraue nach oben. Es wunderte ihn sehr das sie ganz alleine auf Mission geht, es ist sehr gefährlich, es kann alles passieren, sie ist auch nur ein Lehrling sprich noch nicht Erfahren. Itachi schossen viele Gedanken durch die Kopf und machte sich leichte Sorgen, das sah man ihm auch bisschen an. Aber dafür könnte Itachi nichts, es war sein Typ sich um Kameraden sorgen, er hat schon mal Kameraden verloren, dies wollte er nicht nochmal erleben.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Chuunin
Anzahl der Beiträge : 43
Ryo 両 : 19000
Anmeldedatum : 22.06.16

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] Sa Jul 30, 2016 8:47 pm

Hoher IQ. Viele außergewöhnliche Shinobi hatten diese Gabe, es gab da auch so einen kleinen unbedeutenden Clan bei dem Yunami zufällig auch noch Mitglied war. Überrascht? Kein Wunder, man sah es ihr ja nicht an. In ihrem Stammbaum hatte sich definitiv eine Yamanaka verlaufen, sie trug den Familiennamen ihres Adoptivbruders Uzumaki, aber im Grunde war sie durch und durch eine Nara. Das klang schon viel zu kompliziert aber so war das nun einmal. Fest zu halten, Aussehen wie eine Yamanaka, trägt den Namen Uzumaki und ist in Wahrheit eine Nara. Sie selbst machte sich allerdings über das töten der Leute keine größeren Gedanken. Diese Leute waren ihr alle egal. Wie sie die Welt beeinflussten war ihr egal. Sie hatte ganz andere Gründe gehabt das Angebot dieser Einheit an zu nehmen. Sie wollte lediglich besser in dem werden was sie bereits so gut beherrschte. "Wer nicht. Aber ich hab nicht den rang mir meine Missionen aussuchen zu können. Wir haben kaum Leute in der Abteilung und dann auch noch wenig Lehrlinge, also werden kleine Aufträge in der Nähe ohne größere Schwierigkeiten einfach auf die paar Lehrlinge aufgeteilt. Wenn der Auftrag nun einmal so lautet, ist daran nichts zu machen.", klar hatte jeder gerne einfache, schnelle und ruhige Attentate. Die waren einfach, effizient und boten einem große Variation in der eigenen Arbeit. "Freut mich wenn es schmeckt.", natürlich schmeckte es, sie machte das ganze schon Jahre. Der sollte mal erleben was sie machen konnte wenn sie echte Zutaten hatte.
Das er nach ihrem echten Namen fragte wunderte sie so sehr, wie er sich über das verweigern dessen seitens der Uzumaki wunderte. Das hier hatte nichts mit nett sein zu tun und sie spielten hier auch nicht kleine Familie. Sie waren Figuren auf den Schachbrett des Kagen und mehr nicht. Für zwei Bauern bestand kein Grund sich an zu freunden, man musste selbst sehen wie man auf die andere Seite des Feldes kam. Er hatte sie sauer, sie war regelrecht sauer auf ihn wegen der Frage nach ihrem Namen, doch schnell schaffte er es sie zu beruhigen. Gut gemacht. Er hatte es geschafft dass sie eine Parallele zu ihrem geliebten Tsuyo sehen konnte. Diese Frage klang als wäre sie von ihm ... Gott, nein, sie durfte sich davon nicht Ablenken lassen. Sie musste es ihm wohl zeigen damit er verstand. Sie hatte auf gegessen und ließ ihre Stäbchen mit einer schnellen Bewegung gegen die Wand direkt über der Spüle fliegen. Das erste Stäbchen stand senkrecht an der Wand, da schlug auch schon das zweite direkt auf diesem ein. Wie ein Pfeil der den anderen spalten würde in einem solchen Szenario. Dann blickte sie ihn an und das schimmern in ihren Augen war eindeutig, ihr Verlangen nach Blut welches vorher schlicht nicht da gewesen war erfüllte plötzlich den Raum. Machte die Luft dicker, was glaubte der Kerl eigentlich wer er war über sie ein urteil zu fällen? "Für einen A-Rang ANBU ist das enttäuschend. Bloß weil ich jung bin, bloß weil ich so aussehe, mich gleich für unfähig zu halten einen Auftrag aus zu führen. Ich hatte mehr erwartet.", sie ließ ihren Blutdurst wieder verschwinden, dass war ihr Talent. Sie konnte dieses unglaubliche Verlangen nach Blut von einer Sekunde auf die andere komplett verschwinden lassen und wieder zu diesem kleinen, unschuldigen Engel werden. Sie sagte kein Wort mehr, der Kerl hatte sie enttäuscht. Er war kein Stück wie ihr alter Ausbilder. Er war schwach, ließ sich von Äußerlichkeiten täuschen. Sie stellte die Schüssel in der Spüle ab und ließ ihn Kommentarlos da sitzen. Sie ging zu der Wanne um mit einem Waschbrett das Blut aus ihrer Kleidung zu schrubben.

_________________
Bewerbung | Akte | Relationen


ZA von Rei
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 100
Ryo 両 : 10000
Anmeldedatum : 12.07.16
Alter : 19

Charakter der Figur
Seimei 盛名:

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] Sa Jul 30, 2016 10:03 pm

Der junge Senju musste leicht schmunzeln, das kleine Mädchen gegenüber hatte Temperament und schien leicht erregbar zu sein, Itachi brachte wenig aus der ruhe, außer seine Vergangenheit aber das ist jetzt kein Thema. Er hätte gerne mehr über sie Erfahren, er findet nicht das sie irgendwelche Bauern sind, sondern dass jeder eine besondere Aufgabe in dieser Welt hat, sei es eine kleine oder große. Niemand wusste genau was er noch erleben würde oder ob etwas passieren wird. Wenn man jemanden das Leben nimmt , nimmt man ihm auch seine Aufgaben. Aber irgendwann würde es jeden treffen, früher oder später. ''Ich weiß wir haben wenig Leute, ich wusste nur nicht das wir ein Lehrling in der Abteilung haben, kann auch daran liegen das ich nicht lange im Dorf war und nichts mitbekommen habe.'' sagte er. Das Essen schmeckte ihm sehr gut, Er aß alles auf bis nichts mehr da war, Er hatte soviel gegessen das er Satt war aber nicht voll gegessen, das heißt keine Einschränkungen in der Bewegung. Itachi sah genau in ihren Augen das irgendwas ist. Habe ich sie verärgert? habe ich was falsches gesagt? dachte er sich. Itachi sagte dazu nichts, stellte sein Geschirr ordentlich auf die Spülte , schmiss die Stäbchen weg und folgte ihr dann. Der Anbu lief ihr langsam nach und beobachtet sie beim schrubben, Sekunden später stelle er sich hinter ihr, legt eine Hand auf ihre Schulter ''Es tut mir leid falls ich dich verärgert haben sollte,ich wollte dich nicht beleidigen, ich verurteile keine Menschen nach dem äußeren. Ich kenne dich nicht und mich auch nicht dennoch sind wir Kameraden, ich sorge mich um meine Kameraden...du bist keinesfalls unfähig sonst wärst du nicht hier, Kameraden sind das wichtigste was man haben kann.... ''sagte Er mit einem freundlichem Gesicht dabei, man merkte das Itachi noch was sagen wollte weil seine Stimmung leicht knickte, sein Blick wurde anders, Er musste an den Tag denken als er einen Kameraden sterben gesehen hat, Itachi schüttelte kurz den Kopf und hockte sich gegenüber von der anderen Wanne hin. ''Kann ich dir zur Hand gehen?'' fragte er sie und sah ihr zu , wie sie ihre Kleidung wäscht. Vielleicht kam Itachi jetzt wie ein Weichei rüber aber das war er nicht , er hatte viele besondere Fähigkeiten von denen Yunami keine Ahnung hatte. Vielleicht war es auch besser wenn sie nicht alles über ihn wusste, nach fragen würde sie eh nicht das wusste er schon. Sie hatte ihm ja auch ihren Namen verwehrt Itachi machte sich keine Gedanken drüber das sie irgendwas über ihn wissen will.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Chuunin
Anzahl der Beiträge : 43
Ryo 両 : 19000
Anmeldedatum : 22.06.16

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] Sa Jul 30, 2016 11:12 pm

Temperament traf es ganz gut, wobei es weniger daran lag dass sie immer so war, als vielmehr daran dass sie eben in einer solchen Situation wie Heute gerne mal so wurde. Um es einfach aus zu drucken, sie war süchtig. Sie war allerdings nicht süchtig nach irgendwelchen Drogen, dem Töten oder irgendetwas. Nein, sie war süchtig nach ihrem Adoptivbruder Tsuyoshi. Dadurch kam es leider an Tagen, wo sie eben nicht bei ihrem geliebten Bruder war zu diesen Stimmungsschwankungen. Sie konnte von einen Moment auf den anderen komplett ausrasten, sie verlor ihr komplettes kleines Mädchen Gehabe und um ehrlich zu bleiben, sie wurde teilweise auch einfach schlicht gemein. Er hatte also keine Ahnung von ihr? Sie war schon eine Weile hier und auch wenn es in erschreckender Geschwindigkeit geschah, es war genug Zeit um im Rahmen des Menschen möglichen alle Basisfertigkeiten der ANBU zu erlernen. Wie lange war der Kerl nicht mehr wirklich hier gewesen? "Wir haben ein paar. Wobei einer seit einem Monat nicht mehr zurück kommt obwohl der Auftrag nur zwei Tage dauern sollte. ", die grausame Realität ganz trocken weitergegeben. Der Kerl war vermutlich schon lange Tod und niemand wusste es genau. Man hatte natürlich nach ihm gesucht aber nichts gefunden. Deshalb hatten die Attentäter nun einmal auch nicht so viele Lehrlinge, ein Fehler und man war Tod, nicht jeder konnte mit diesem Druck umgehen.
Das Gespräch nahm allerdings eine ganz schlechte Wendung, als die junge Frau sich plötzlich von den Fragen des Mannes angegriffen fühlte. Der hatte vielleicht Nerven. Nur weil er den A-Rang hatte glaubte er also sofort besser zu sein? Sich ein Urteil über sie erlauben zu können? Alles zu wissen? Gott sie hasste sowas und genau das bekam er eben nun zu spüren bevor sie sich davon machte und sich wieder um ihren Kram kümmerte. Sie war viel zu genervt um noch ein richtiges Gespräch führen zu können. Doch dieser trottel schien so feinfühlig zu sein wie ein Bulldozer und das erste was er tat war die junge Frau an zu fassen, welche daraufhin sofort in ihrer Bewegung stoppte. Je mehr er sprach, je mehr seine Worte wie die von Tsuyo klangen um so ätzender wurde das ganze für sie. Jeder Moment ohne ihren Bruder war es einfach nicht wert. Sie musste sich wirklich beherrschen ihm nicht aus Reflex eine zu knallen. "Ich kann es nicht leiden angefasst zu werden.", dieser kurze und ernst gesprochene Satz sollte doch wohl reichen damit er das bleiben ließ, doch statt zu merken dass er unerwünscht war gab der Typ nicht nach, nein er setzte sich ihr Gegenüber hin und wollte sich weiter in ihre Angelegenheiten einmischen. Warum verschwand er nicht einfach? Er war nichts als eine Enttäuschung für sie, begriff er das nicht? Sie zog die bereits gereinigte Hose aus dem Wasser und warf sie ihm entgegen. "Könntest du das für mich aufhängen?", sie machte einfach mit dem Pullover weiter. Sie hatte keine Lust mehr auf ihn, sie wollte nur noch schnell ihre Sachen sauber machen, sie trocknen lassen während sie den Bereicht schrieb und abhauen. Der Tag hatte sie genug nerven gekostet, je mehr sie schlief desto mehr konnte sie wenigstens im Traum bei ihrem Tsuyo sein.

_________________
Bewerbung | Akte | Relationen


ZA von Rei
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 100
Ryo 両 : 10000
Anmeldedatum : 12.07.16
Alter : 19

Charakter der Figur
Seimei 盛名:

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] Sa Jul 30, 2016 11:50 pm

Leider kannte Itachi Yunami zu schlecht, um sie irgendwie einzuschätzen, Er verstand sie nicht ganz, hatte er was falsches gesagt? Ist es seine Art? Seine Worte? Oder sie ist Schwanger und hat Stimmungsschwankungen? Itachi blickte sie nur verwundert hat, ''Ich...war lange nicht hier und bin auch froh wieder hier zu sein...'' gab er nur kurz von sich, Itachi hatte wirklich keine Ahnung wen er vor sich hatte, er grübelte ob er vielleicht wirklich wusste wer sie ist, aber nein nichts fiel ihm ein. Vielleicht hatte er es vergessen oder ihm wurde es wirklich nicht mitgeteilt, was ihn am meisten wunderte das sie keinen Lehrer hatte, jeder Lehrling brauchte ein um das Handwerk der Anbu zu verstehen. Aber das sie schon alleine auf Missionen ging erstaunte ihn , sie musste wohl Talent haben, nicht jedem wird sowas zugetraut vorallem Lehrlingen erst gar nicht. Itachi merkte das er sie verärgerte oder irgendwas in ihr auslöste das ihr nicht gefall, er wusste auch nicht ganz was er dazu sagen sollte, weil anscheinend wurde sie nur komischer. Der A-Rang Anbu wollte ihr eigentlich nur helfen, wollte höflich und freundlich sein aber anscheinend brachte das nichts bei mir. Itachi fing die nasse Hose von Yunami ohne Worte und stand auf um die Hose aufzuhängen , aber ihm Raum sah er nichts zum aufhängen, über den Stuhl wäre eine Idee, also lag er die Hose über den Stuhl. Itachi wollte das Mädchen mehr verstehen , irgendwas musste sie doch bedrücken wenn sie so ist, aber was wusste er nicht, genauer nachfragen wollte er auch nicht, Er kam auf die Idee vom Thema abzulenken ''Du scheinst mir ein talentiertes Mädchen zu sein, in dem Alter alleine auf Missionen gehen zu dürfen zeugt von können, nicht jeder Lehrling darf ohne Lehrer auf Missionen gehen, ich bin erstaunt. '' dabei sah itachi sie nicht an sondern ging zu einem Tisch und legte sein Schwert, das an seinem Rücken befestigt ist ab und sah darüber, Er wollte sicher gehen das nichts damit geschehen ist und noch scharf ''Jeder Anbu hat sich auf eine Art spezialisiert, sei es Nahkampf, Fernkampf oder etwas anderes, worin bist du gut junges Mädchen?'' fragte er sie in einem etwas leiseren Ton, vielleicht kam sie da auf andere Gedanken, oder sie würde noch mehr ausrasten und würde Itachi sogar eine knallen, Itachi konnte das Mädchen richtig schlecht einschätzen, was ihn ein bisschen störte, denn er wollte Wissen was mit ihr los ist, anscheinend bedrückte sie etwas. Aber was war es?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Chuunin
Anzahl der Beiträge : 43
Ryo 両 : 19000
Anmeldedatum : 22.06.16

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] So Jul 31, 2016 1:40 am

Ja, dass er lange nicht da war merkte man schnell. Er schien keinen wirklichen Überblick zu haben was im Moment in der Abteilung so los war. War der Kerl so ein Workaholic? So einer der sich eine ewig lange Mission nach der anderen reinholte? Dafür machte er irgendwie auch den falschen Eindruck. Was auch immer, sie hatte eh keine Lust mehr sich mit diesem Kerl zu befassen, leider war der aber eben genau anderer Meinung. Er ließ nicht locker, klebte ihr an den Fersen und schien Spaß daran zu finden sie zu nerven. Es war grauenhaft. Er wollte ihr helfen doch je mehr er krampfhaft versuchte ihr zu helfen desto genervter war sie von ihm. Ihr war leider klar, dass sie ihn nicht einfach durch bloßes sagen dass er nervte los werden würde, also gab sie ihm eine kleine Aufgabe um ihn hoffentlich los zu werden. Sie schrubbte währenddessen ihren Pullover weiter als er die ruhiger werdende Atmosphäre wieder mit dämlichen reden durchbrechen musste. Statt ihm aber auf seinen plötzlichen Sinneswandel zu Antworten schrubbte sie einfach nur um so eifriger weiter. Erst stellte er ihre Fertigkeiten in Frage und plötzlich wechselte er dazu sie in den Himmel zu loben? Was wollte der Kerl nun? Sie wusste es nicht, Antwortete einfach nicht, doch dann stellte er ihr wieder eine Frage und machte es offensichtlich, dass er nur durch bloßes ignorieren nicht seine Klappe halten würde. Sie stoppte in ihrer Bewegung, hob jedoch ihren Blick nicht. Sie blickte stur auf das Blut, welches sich langsam mit dem Wasser vermischte und so diese Wanne voller Wasser zu einer Wanne voller Blut wurde. "Ich darf alleine auf Missionen gehen, weil ich schnell lerne, weil ich Talent habe, weil ich zuverlässig bin. Auf welche Art ich mich spezialisiert habe? Die Antwort ist doch offensichtlich. Wie soll jemand in meinem Alter dazu berechtigt seien Missionen alleine zu bestreiten, wenn mein einziges Talent nicht genau darin liegt? Ich bin eine Assassine. Töten aus den Schatten, dass ist meine Spezialität. Nur ein Affe würde sein Leben in einem offen Kampf riskieren.", ihre Stimme war ernst und nachdenklich, aber das zeigte nur um so mehr dass es ihre ehrliche Antwort war. Sie tötete aus den Schatten. Ninjutsu, Genjutsu, Taijutsu, Körperkraft, Geschwindigkeit, Chakrapool, all das spielte keine Rolle wenn man nicht in einen fairen, offenen Kampf ging. Sie tötete aus dem Hinterhalt, sicher und ohne jede Gefahr für sich selbst. So arbeitete ein Shinobi ihrer Ansicht nach, all diese Idioten die sich offen mit Feinden anlegten waren in ihren Augen nichts weiter als Affen. Mit dieser Antwort beließ sie es auch schon, sie machte einfach weiter. Sie wollte hier endlich weg.

_________________
Bewerbung | Akte | Relationen


ZA von Rei
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 100
Ryo 両 : 10000
Anmeldedatum : 12.07.16
Alter : 19

Charakter der Figur
Seimei 盛名:

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] So Jul 31, 2016 3:28 am

Während Itachi sein Schwert begutachtet hörte Er ihr nur mit halben Ohr zu, ihm kamen schlechte Erinnerungen auf als Er das Schwert sah, welche die er schon längst verdrängen wollte aber nicht kann weil es zu viele Dinge gibt die ihn daran erinnern. Itachi sah nur betrübt sein Schwert an, es war das Schwert mit er seine Schwester getötet hat. Danach schob er es wieder in die Scheide und sah Yunami ernst an, während er sie ansah befestigte er sein Schwert wieder am Rücken, an der Halterung. Itachi merkte das sie genervt war, also sagte er nichts weiter und überlegte, nach ein paar Sekunden ging er wieder in die Küche und holte von dort seine Arm-Schützer und legte sie sich fest an. Itachi merkte das die kleine Stur war, Er wollte sich auch nicht weiter mit ihr anlegen. ''Du spuckst große Töne für einen Lehrling, dein Talent will ich auf die Probe stellen'' sagte er grinsend. Itachi wusste selber nicht was er vor hatte, fordert er sie auf für einen Trainingskampf? Nimmt er sie mit auf eine Mission? Möchte sie das? Es waren viele Fragen die Itachi nicht beantworten konnte, da er das Mädchen immer noch nicht einschätzen konnte aber anscheinend war sie auf Kampf aus. ''hast du schon mal nachgedacht wenn du jemand stärkeres erwischt?...Was ist wenn du in einen offenen kampf verwickelt wirst? Willst du dich dann immer noch auf deine Assassinen Fähigkeiten konzentrieren?'' dies sagte Er in einem ersten Ton. Itachi verstand das Mädchen. Leise,tödlich,schnell, das waren Dinge auf die Itachi spezialisiert war, dafür hatte er die richtigen Fähigkeiten, doch dies wusste Yunami nicht, vielleicht kann sie etwas von ihm lernen. ''Irgendwann wirst du Erfahren wie es ist, wenn eine Mission schief lief'' Itachi sprach da aus Erfahrung, sein Ton wurde immer ernster. Das Thema war für Itachi kein Zucker schlecken, jeder zeit könnte etwas Schief gehen aber anscheinend verstand Yunami das nicht. Itachi wollte aber nicht das Yunami das eines Tages Erfahren muss wie Er, vielleicht sollte er sie ausbilden, Pah was für eine lächerliche Idee. Yunami wäre viel zu dickköpfig um sich von Itachi ausbilden zu lassen, vielleicht dachte sie auch Itachi wäre zu schwach, jeder Shinobi hatte seine Schwächen aber Itachi hatte auch seine Stärken, diese waren nicht zu unterschätzen. Er war schnell und tödlich, Itachi ist der hervorragende Attentäter, sowie ein guter Spion. ''Bist du bald fertig mit reinigen?'' sagte er lachend und sah ihr weiter beim waschen zu, Itachi wollte sich nicht weiter mit ihr herum streiten weil das eh keinen sinn macht, Er beschloss die Sache anders anzugehen, vielleicht sollte er lieber einen strengeren Ton an Tag legen damit sie es versteht wen sie vor sich hat oder vielleicht mag sie einfach keine netten Personen. Itachi wusste nicht genau was Yunami genau wollte aber in ruhe würde er sie noch nicht lassen. Vorher würde er gerne wissen wollen, wer der neue Ausbilder für Yunami wird, dazu müsste Er nachfragen. Ein Lehrling kann man schlecht ohne Ausbilder lassen oder besser gesagt alleine rumlaufen lassen, nicht das sie stiften geht.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Chuunin
Anzahl der Beiträge : 43
Ryo 両 : 19000
Anmeldedatum : 22.06.16

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] So Jul 31, 2016 11:59 am

Größe Tone spucken? Tz. Der Kerl hatte doch keine Ahnung. A-Rang ANBU, sie verlor langsam wirklich den Respekt vor Rängen je mehr sie mit ihm sprach. Wer er erfahrener? Ja. War er stärker als sie im offenen Kampf? Ja. Doch dieser Kerl sollte sich nicht einbilden dass ihn das automatisch zu einem besseren Assassinen machte. Yunami hatte eine beispielhafte Vorgehensweise. Sie hatte als gebürtige Nara von dem dort quasi angeborenen hohen IQ profitiert, sie plante, handelte nicht ohne 100%-ige Sicherheit für sich selbst und ging keine Risiken ein. Ihre Aufträge wurden mit größt möglicher Sicherheit erfüllt, immer mit Netz und doppeltem Boden. Sie machte keine dummen Fehler, und erst recht war sie nicht dumm genug einen offenen Kampf ein zu gehen. Dieses Heldenhafte, diese Ehrenvolle, dass alles war doch alles nur eine Ausrede für Dummheit. Es gab nichts Heldenhaftes an jemandem der während seiner Pflicht starb und ... die Leute um sich zurück ließ. Es war ihr egal ob er sie Prüfen wollte. Er war nicht ihr Ausbilder, sie musste ihm nicht gehorchen, dass hier war keine Mission deren Leitung er hatte. Auch wenn er einen toll klingenden Rang hatte, sie musste schlicht nicht auf ihn hören, er war auch nur ein Bauer, genau wie sie selbst. "Tz. Dumme Fragen. Egal wie stark jemand ist, wenn man aus dem Hinterhalt angreift kann man ihn zum Fall bringen. Selbst der mächtigste Shinobi ist im Schlaf nichts weiter als ein leichtes Opfer. In einen offenen Kampf werde ich nicht kommen. Das ist etwas für Idioten die ihr Leben wegwerfen. Ich werde aus den Schatten agieren bis zum letzten. Nur ein Affe riskiert sein Leben in einem offenen Kampf.", dass war bestimmt nicht was er hören wollte, aber das interessierte sie nicht. Sie war eine Assassine, sie agierte aus den Schatten und das ausnahmslos. Egal wie ungedeckt ein Gegner würde, egal wie schwach er vielleicht auch war, sie würde niemals ihr Leben in einem offenen Kampf wegwerfen.
Sie ließ den Rest unkommentiert, allerdings brauchte er sich nicht einbilden, dass sie jemals einen Fehler machen würde. Perfektion. Das war die Art wie sie vorging, sie machte keine Fehler, ließ ihre Deckung niemals fallen. Der Kerl schien allerdings nicht genug davon zu haben ihr unnötig auf die Nerven zu gehen. Sie war mit dem Pullover eigentlich schon fertig doch zog sie ihn nicht aus dem Wasser. Sie wollte wissen was er vor hatte. Was hatte er jetzt im Kopf? "Was willst du denn von mir wenn ich es wäre? Ich hab noch zu tun, wenn du mit wem spielen willst kauf dir einen Hund.", langsam wurde sie regelrecht frech doch wenn er der Kerl es einfach nicht verstehen wollte musste man eben einen härteren Ton anschlagen. Wie viel lieber sie jetzt einfach bei Tsuyo wäre....

_________________
Bewerbung | Akte | Relationen


ZA von Rei
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 100
Ryo 両 : 10000
Anmeldedatum : 12.07.16
Alter : 19

Charakter der Figur
Seimei 盛名:

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] So Jul 31, 2016 5:11 pm

Das kleine Fräulein war ganz schön überzeugt von ihren Fähigkeiten, aber würde das reichen? Itachi musste dabei nur leicht grinsen. Sie hatte anscheinend wenig Respekt vor anderen, aber würde das ändern wenn sie wüsste was ihr gegenüber kann? Der A-Rang Anbu wunderte sich, sie musste doch jemanden haben der ihr wichtig ist, was ist wenn er in einen offenen Kampf verwickelt wird, würde sie dort eingreifen oder einfach nur zugucken. Itachi selbst sah sich nicht als Bauer, Er sah keine Person als Bauer. ''Assassinen agieren aus den Schatten, wir sind schnell,tödlich  zeigen keine Gnade, unser Auftrag ist es das Ziel zur Strecke zu bringen, egal mit welchen mitteln.'' gab er nur kurz von sich. Er beobachtet Yunami beim Pullover waschen, warum dauert das so lange, so schmutzig kann er gar nicht sein grübelte er vor sich hin. Dann herschte eine Stille, Itachi wusste nicht was er genau zu ihr sagen sollte. Also setzte sich Itachi auf den Stuhl worüber die nasse Hose von Yunami lag und schob sich an einen Tisch heran und suchte nach etwas um sein Bericht zu schreiben. ''Einen Hund?'' sagte er nur lachend, Itachi und ein Hund? Diese Idee war nicht schlecht aber Itachi hätte nur wenig Zeit für ihn und das wäre nicht so gut für den Hund. Er verstand langsam das Yunami nur noch genervter wird, dies merkte man an ihrer Tonlage und ihren Aussagen, anscheinend hatte sie überhaupt keinen Respekt vor Itachi, dies konnte man bestimmt ändern, aber Er wollte das nicht erzwingen, Respekt baut sich von alleine auf. Itachi würde jetzt nicht mehr die Liebe und Nette Art zeigne sondern etwas grober werden, Yunami war ein freches Mädchen und wenn sie so haben wollte, konnte sie es so haben, dies wäre kein Problem für Itachi. Also fing Itachi an seinen Bericht langsam zu schreiben und lies Yunami ihre Sachen waschen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Chuunin
Anzahl der Beiträge : 43
Ryo 両 : 19000
Anmeldedatum : 22.06.16

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] So Jul 31, 2016 7:05 pm

Ja sie war überzeugt von ihren Fertigkeiten und sie ließ sich da auch nicht reinreden. Das sollte allerdings nicht heißen, dass sie ihre Fertigkeiten überschätzte, und deswegen irgendwelche dummen Fehler machen würde. Nein, eben ihre Fertigkeit Situationen richtig ein zu schätzen, die nächsten Schritte zu planen und diese Pläne dann strickt aus zu führen war eine ihrer Stärken. Sie hatte dieses Talent, deswegen war sie hier, nur deswegen hatte man sie überhaupt hier her geholt. Sie würde in diesem Bereich nicht zurück stecken, ihr doch egal was für einen tollen Rang er inner hatte. Scheinbar aber schien er endlich auf zu geben sie belehren zu wollen und gab nur kurz Worte wieder die ihren sehr ähnelten. Sie bemerkte seinen Blick aber machte einfach weiter. Sie hatte keine Lust mehr mit ihm zu reden und als er weiter fragen stellte die schon implizierten dass er irgendetwas vor hatte, schlug sie ihm sofort dazwischen. Ließ ihn seine Idee gar nicht ausbreiten. Stattdessen gab sie ihm lieber Ideen für einen Gesprächspartner, welcher ihrer Meinung nach eher auf seinem Niveau war. Er fand es nur witzig und sie schien durch den bloßen Fakt, dass es ihn zum lachen brachte und nicht beleidigt werden ließ, gleich noch genervter. Als er sich dann aber endlich daran machte sich um seinen Mist zu kümmern, zog sich den Pullover aus dem Wasser und hing ihn über einen anderen Stuhl, auf welchem sie sich auch gleich nieder ließ. Sie gab ihm aber keine wirkliche Chance sie wieder zu nerven, sie nahm sich gleich alles was sie brauchte und machte sich an ihren eigenen Bericht. Sie wollte fertig werden, sie wollte diesen Bricht fertig machen, sich ihre Hose schnappen, ihm seinen Mantel wieder geben und sich hier verziehen. Sie hatte keine Lust mehr auf diesen Kerl, er langweilte sie. Sie wollte viel lieber nach Hause und schlafen gehen, im Traum konnte sie mit Tsuyo zusammen sein. Wo er wohl gerade war? Was er wohl gerade machte? Gott sie konzentrierte sich nicht richtig, stoppte zwischendurch nachdenklich das schreiben, doch sie fing schnell wieder an. Sie durfte ihm bloß keine Chance geben sie zu nerven.

_________________
Bewerbung | Akte | Relationen


ZA von Rei
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 100
Ryo 両 : 10000
Anmeldedatum : 12.07.16
Alter : 19

Charakter der Figur
Seimei 盛名:

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] So Jul 31, 2016 8:20 pm

Itachi hielt das Mädchen für sehr naiv, sie schätzte sich selbst sehr talentiert ein, aber ob sie das war konnte Itachi nicht einschätzen. Itachi widmete sich sich seinen Bericht den er schrieb, er lies kein Detail aus was passiert ist, die Mission war ziemlich anstrengend da sie auch länger ging. Die Reisewege sind meistens das anstrengende an einer Mission, vor allem wenn die Mission schon Körperlich sehr anstrengend war, Er besaß zwar die Ausdauer länger durchzuhalten aber jeder hatte seine Grenzen. Itachi kannte seine Grenzen zu gut. Er überlegte noch mal gut ob er kein Details ausgelassen hatte, natürlich war es eine Attentats Mission, sie verlief natürlich Erfolgreich aber es waren keine normale Ziele. So weiter Er im Bericht kam desto trüber wurde sein Blick, Er vertiefte sich sehr in seinem Bericht und vergaß das Yunami noch im Raum war. Itachi musste darüber nachdenken warum Menschen sterben müssen und ob das ein Sinn hat wenn es so weiter geht. Itachi räusperte sich nur kurz und vergaß seine Gedanken und sein Blick wurde ernster. Der Anbu lies einmal kurz seine Knöchel knacken , streckte sich und schrieb dann sein Bericht langsam weiter, Er überflog den Bericht immer wieder um nichts vergessen zu haben. Die Berichte von ihm fielen immer sehr Detailreich aus, Er wollte das immer alles ordentlich ist. Itachi musste danach überlegen, was er nach dem Bericht schreiben machen würde, Er könnte schlafen gehen, trainieren , einen trinken gehen. Itachi würde lieber wieder auf eine Mission gehen, dazu müsste er sich erkundigen ob etwas ansteht. Nachdem der Bericht endlich fertig war sah Itachi sich im Raum um und bemerkte das Yunami noch da war, ihre Hose hinter ihm über den Stuhl hängt und Sie seinen Mantel noch trägt, so vertieft war er schon lange nicht mehr das er alles im Raum vergessen hatte, selbst wenn Yunami was in der Zeit gesagt hätte, Itachi hätte es nicht mitbekommen, es wäre nicht mal mit Absicht, aber wahrscheinlich würde das Yunami anders verstehen und wieder wütend werden, deswegen sagte Itachi einfach nichts und sah sich seinen Bericht nochmal genau an.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Chuunin
Anzahl der Beiträge : 43
Ryo 両 : 19000
Anmeldedatum : 22.06.16

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] So Jul 31, 2016 11:55 pm

Ihr war egal was er in ihr sah, ihr war egal was alle in ihr sahen. Die einzigen menschen, welche sie wirklich brauchte sie in einem bestimmten licht zu sehen waren ihr Bruder und alle mit denen er irgendwie zu tun haben könnte. Ihren Bruder wollte sie schlicht nur von sich überzeugen, er sollte lernen, lernen sie so zu lieben wie sie ihn liebte und die anderen? Die waren ihr eigentlich völlig egal. Die waren doch bloß alle Mittel zum Zweck um zu bekommen was sie wollte und das war einzig und allein Tsuyo ganz für sich allein zu haben. So ein dahergelaufener A-Rang ANBU der sich gleich für etwas besseres hielt wegen seinem tollen Rang interessierte sie nicht die Bohne. Die junge Frau saß ihm gegenüber und verschwendete keinen Gedanken mehr an ihn, an Tsuyo hunderte, ständig und es lenkte sie viel zu viel ab, aber an den Senju dachte sie keine Sekunde. Ihr Bericht war schneller fertig als seiner obwohl sie später begonnen hatte, das verwunderte allerdings auch niemanden immerhin war ihre Mission wesentlich kürzer und eher unspektakulär gewesen. Es gab für sie keinen Grund lange Texte über nichts zu schreiben. Kaum war sie fertig, ließ sie den Bericht auf den Tisch liegen, schnappte sich die Wanne und ging diese ausleeren. Ausgeleert säuberte sie diese noch einmal gründlich und brachte sie an ihren Platz zurück. Sie stoppte bevor sie in den Raum rein ging in dem Okami sich noch befand. Sie hatte keine Lust wirklich Zeit mit ihm zu verbringen, aber eine letzte Auseinandersetzung mit ihm ließ sich wohl kaum vermeiden. Sie ging auf ihn zu und blieb kurz vor ihm stehen, "Die Hose." Nicht die höfflichste Variante, aber sie wollte ihre Kleidung wieder haben und hier sofort verschwinden. Sie war fertig für Heute, ob er noch irgendeinen Mist wollte interessierte sie nicht. SIe wollte einfach nur nach Hause, schlafen gehen und von ihrem geliebten Tsuyo träumen.

_________________
Bewerbung | Akte | Relationen


ZA von Rei
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 100
Ryo 両 : 10000
Anmeldedatum : 12.07.16
Alter : 19

Charakter der Figur
Seimei 盛名:

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] Mo Aug 01, 2016 4:53 pm

Itachi war dann auch mit seinem Bericht fertig, machte die Blätter ordentlich und lag ihn dann bei Seite, man merkte im Raum war eine angespannte Stimmung, diese auch davon kam das keiner von beiden irgendwas mehr sagte. Itachi sah nur Yunami ein paar mal rumflitzen, nachdem sie dann zu ihm kam und nach ihrer Hose fragte, stand der Anbu auf, nahm ihre Hose schüttelte sie und gab ihr sie ordentlich in die Hände. Dann begab sich Itachi zum Türrahmen und drehte sein Kopf nach Hinten ''Den Mantel kannst du mir zurück geben wenn du dich umgezogen hast, ich warte vor der Tür'' sagte er und verlies dann den Raum, damit Yunami sich in Ruhe umziehen konnte ohne das jemand da hereinplatzt und das kleine Mädchen begafft, während Itachi zum Ausgang wanderte überlegte Er, was Yunami verärgert haben könnte, Er war eigentlich nur nett, vielleicht vermisste sie jemanden oder sie war erschöpft von der Mission, Itachi wusste nicht die genaue Antwort. Als er draußen angekommen war seufze er nur kurz und wartete auf Yunami, Er hätte auch einfach gehen können aber das fand Er unhöflich, man sollte auch wenn man sich nicht gut verstand wenigstens verabschieden, weil man einen Anbu Kollegen mehrmals über den weg läuft. Itachi dachte sich, dass Er noch versuchen könnte die Wogen irgendwie zu glätten und wenn es nicht funktionieren würde, würde es halt nicht funktionieren schlimmer könnte er es ja nicht machen. Yunami hielt anscheinend nichts von ihm, dies wurde ihm langsam bewusst. Der Senju bekam langsam eine Idee, wenn Yunami rauskommt, würde er sie Fragen ''Darf ich dich auf ein Essen einladen, kleines Mädchen? Oder möchtest du dich erkundigen ob irgendwelche Missionen anstehen, nimm es nicht böse gemeint'' gab er ernst von sich, Er würde erwarten das Yunami nein sagt, wenn sie es tatsächlich sagt, würde Itachi einfach gehen.

Out

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Chuunin
Anzahl der Beiträge : 43
Ryo 両 : 19000
Anmeldedatum : 22.06.16

BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet] Mo Aug 01, 2016 5:16 pm

Sie war zugegebener maßen froh, dass er ihr einfach kommentarlos ihre Kleidung wieder gab und nicht noch irgendwelche großen reden zu schwingen begann. Anfangs hatte es ja ganz interessant geklungen ein wenig mit einem erfahreneren Assassinen zu sprechen, doch im Endeffekt war er ihrer Ansicht nach enttäuschend, nicht zu vergessen dass er sie auch noch an Tsuyo erinnerte und das war einfach nur schrecklich wenn sie nicht bei ihm seien konnte. Einem Alkoholiker trank man ja auch keinen vor oder nicht? Als er verschwand machte sie sich natürlich daran ihre Hose wieder an zu ziehen, richtig trocken war sie noch nicht aber für den Weg nach Hause würde es schon gehen. je eher sie endlich nach Hause kam um so besser, sie merkte schon wie sie langsam zittrig wurde. Doch als sie gerade ihre Hose übergesteift hatte fiel ihr Blick unweigerlich auf den Stapel Papier. Daher er nicht da war dachte sie sich dass es sicher niemanden störte, auch wohl wissend dass es verboten war lass sie seinen Bericht. Sie Überflog ihn schnell um ein wenig besseres Verständnis von dem zu haben was er auf seinen Missionen so erlebte. Der bericht war interessant, jedoch viel zu nachdenklich formuliert. Sie legte ihn zurück, packte ihre Sachen und ging nach draußen wo auch schon Itachi mit einer unmöglichen Einladung auf sie wartete. Der Kerl war emphatisch wie eine Steinmauer. Sie drückte ihm lediglich seinen Mantel in die Hand, "Ich habe keinen Hunger und bin Müde. Ich werde mich ausruhen gehen. Tschüss." Sie gab ihm seinen Mantel zurück und ging nach Hause, dort griff sie sich ein großes Kissen und zog ihm ein T-Shirt ihres Bruders über. An Das Kissen gekuschelt legte sie sich schlafen, zumindest in ihren träumen war er gerade bei ihr, es war ein ausgiebiger Schlaf, wenn gleich von ruhig wohl nicht die rede seien konnte.

out

_________________
Bewerbung | Akte | Relationen


ZA von Rei
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet]

Nach oben Nach unten
 
Anbu-Lehrling trifft auf A-Rang Anbu [Beendet]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» hab beziehung beendet(ex) ist aber schwanger
» Ex-Back beendet...und wie es da weiter geht...
» Welcher Rang ist am Wichtigsten?
» Fahrerrücktritte
» Ende einer kurzen Beziehung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto - Chusei No Tatakai :: Alte Szenen-
Gehe zu: