StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  





Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wichtiges
Zeitrahmen:

01.01.901 n. RS. - 28.02.901 n. RS.

Verzeichnis
Hier eine kleine Übersicht der wichtigsten Links im Forum. Schaut rein, vielleicht erleichtert es euch das Suchen der Themen!
Die neuesten Themen
» Forenumzug
Mo Jan 09, 2017 2:38 pm von Arina

» Neustart und die Zukunft des Atarashi
So Dez 04, 2016 10:22 am von Atarashi Sho

» Usergesuche
Mi Okt 12, 2016 12:10 pm von Atarashi Sho

» Aufnahmestopps und spezielle Gesuche
Mi Okt 12, 2016 12:05 pm von Atarashi Sho

» WOG - RPG
Di Okt 04, 2016 3:30 pm von Gast

» Soul Eater RPG
So Okt 02, 2016 2:38 pm von Gast

» Californiacation
Do Sep 15, 2016 9:25 pm von Gast

» Lacrima - zwischen drei Welten
So Sep 11, 2016 11:18 pm von Gast

» [C] Jagt die Jäger
Do Sep 08, 2016 10:54 am von Yuki


Austausch | 
 

 Von Leidenschaft und Freundschaft

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 25
Ryo 両 : 6500
Anmeldedatum : 02.06.16

BeitragThema: Von Leidenschaft und Freundschaft So Jun 05, 2016 4:13 pm

01.02.901
Passion
Nara Yukari & Yasutaka

Ein treffen am Rande des Landes Hi no Kuni mit einen Frauenschwarm und eine, die Liebe und Leidenschaft sehr ernst nimmt. Am rande von Hi no Kuni, treffen sie aufeinander, doch nicht als Feinde. Doch was passieren wird, ist nicht in stein geschrieben.  
~~~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarYasutaka
Anzahl der Beiträge : 216
Ryo 両 : 45000
Anmeldedatum : 04.06.16

BeitragThema: Re: Von Leidenschaft und Freundschaft So Jun 05, 2016 6:38 pm





Hyuuga Yasutaka
MAN HAUNTED FOR LOOKS



HYUUGA YASUTAKA
B-RANG ANBU | 25 JAHRE



On the Journey
MEETING A FLIRTY GIRL

Der Mann war auf Reisen, denn er hatte einiges zu erledigen im Auftrag seines Landes. Noch ahnte er nicht, dass sich die Frauen außerhalb von Kirigakure sich bei seinem Anblick nicht minder begeistert zeigten, aber wie auch mit seinem hoch gewachsenen Körper, den langen schwarzen Haaren und der Ausstrahlung die er hatte. Dabei waren die Augen den meisten noch egal,egal wie seltsam sie auf andere wirkten. Er marschierte einfach schnellen Schrittes durch ein anderes Land. Feindliches Territorium. Hi no Kuni. Es gab keinen offiziellen Krieg, doch die Grenzen waren scharf gezeichnet und meist auch sehr hart zu überschreiten. Die Augen wanderten deshalb mit besonderer Vorsicht umher.
Ob sich hier jemand herum trieb? Ob er Acht geben musste. Nun... diese Sache würde sich ganz einfach lösen lassen und mit einem ernsten Blick aktivierte er das Byakugan. Damit konnte er alles sehen und tatsächlich war nicht weit entfernt eine Person. Na super. Der Mann löste es wieder und verzog das Gesicht. Das fehlte ihm noch. Er begann wieder los zu sprinten, dabei wehten seine langen Haare unheilvoll im Wind, während er sich weiterhin bedächtig umsah. Folgte sie ihm, kam sie ihm entgegen? Nun... vielleicht war es besser sich selber in ihre Nähe zu begeben und so machte er sich heran, um zu schauen, ob sie ihn nun beobachtete. Ein Nuke war es sicher nicht. Im Bingo Book fand er das Gesicht zumindest nicht.
Vorsichtig schlich er zwischen den Bäumen hindurch, versuchte keinen Laut zu machen, was als ANBU nichts Neues war. Er sah hinter einem hervor und zuckte schnell zurück, als er jemanden sah. Schnell machte er ein paar Schritte zurück, dann kletterte er echsenartig an einem Baum nach oben und setzte sich auf einen Ast, um die Frau zu beobachten.
Er legte den Kopf schief, beobachtete sie durch die Blätter der Äste und sah recht neugierig drein. Nun... schlecht sah sie nicht aus, allerdings hatte sein Interesse an Frauen eigentlich nur einen Grund und den wollte er sich selber nicht so eingestehen. Nun... er konnte aber schlecht hier sitzen bleiben. Dann würde sie sicherlich noch auf den Dreh kommen er wäre ein Spanner oder so. Das wollte er nicht unbedingt, seinen Start in Konoha stellte er sich definitiv anders vorgestellt, zudem war er als ANBU unterwegs und hatte Informationen zu besorgen. Deswegen musste er aufpassen, dass er nicht zu viel Aufmerksamkeit bekam. Wie dem auch war, er wollte nur kurz die Lage checken. Langsam hockte er sich hin, er hatte ja eigentlich etwas zu tun.



_________________
BEWERBUNG | AKTE

[COME ON MAKE ME FEEL ALIVE]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 25
Ryo 両 : 6500
Anmeldedatum : 02.06.16

BeitragThema: Re: Von Leidenschaft und Freundschaft So Jun 05, 2016 7:02 pm

01.02.901
Passion
Nara Yukari & Yasutaka

Nachdenklich ging sie durch die Wälder des Landes Hi no Kuni, während sie auf ein Zettel schaute. Auf diesen war einiges niedergeschrieben und es war eine art Einkaufsliste, aber nicht was sie Kaufen sollte, sondern finden. Es hatte keine Eile, im grunde war es eine Aufgabe die sie sich selbst gemacht hatte. Es waren einige sachen die sie suchte grundsätzlich für Frauen Make Up, wie zum beispiel etwas, damit sie jünger erscheint, oder einen angenehmen Duft. Wirklich an einen Blumen oder Kräuterladen gehen wollte sie nicht. Sie bräuchte die dinge eher frisch. Aber es war grundsätzlich nicht nur für sie selbst. Nebenbei wollte sie an einen Dorf in der Nähe vorbeikommen und sich eine neue Tee Sorte besorgen. Unter den Zutaten die sie suchte, waren auch einige Tee Zutaten, denn sie ist ein Narr wenn es um den Trunk geht. Während sie so ihren Weg ging, lächelte sie leicht, ehe sie dann den Notizzettel wegsteckte und leicht gähnte. Dabei streckte sich etwas, richtete sich etwas die Haare, ehe sie in ruhe weiter ging, ohne sorgen. Zwar hatte sie keine Sensor fähigkeiten oder guten instinkt, kann sie sich schnell auf einen angriff einstellen, falls einer Passiert. Aber im moment war sie nun mal nicht Angriffslustig. Schlussendlich holte sie ihre Rote brille heraus und setzte sich diese auf die Augen, da sie recht Kurzsichtig ist. Denn hier in der Nähe sollte einige Zutaten sein. An einen bestimmten Baum fand sie auch die Kräuter und erfreut kniete sie sich hin und fing an einige zu Pflücken mit bedacht. Nebenbei summte sie eine kleine Melodie, welche sie seit einigen Tagen nicht aus den Kopf bekam, aber es ihr trotzdem spaß machte es zu Summen.
~~~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarYasutaka
Anzahl der Beiträge : 216
Ryo 両 : 45000
Anmeldedatum : 04.06.16

BeitragThema: Re: Von Leidenschaft und Freundschaft Mo Jun 06, 2016 6:24 pm





Hyuuga Yasutaka
MAN HAUNTED FOR LOOKS



HYUUGA YASUTAKA
B-RANG ANBU | 25 JAHRE



On the Journey
MEETING A FLIRTY GIRL

Das Mädchen summte, während er sie weiter beobachtete. Sein langer dunkler Mantel schmiegte sich dabei um seinen Körper, während er sich die Haare ein bisschen zurecht schob, damit sie die Narbe über seinen rechten Auge verdeckten. Er erhob sich langsam, dann wollte er einen Sprung wagen, blieb aber mit dem Mantel hängen und fiel prompt nach unten. Na super. Das war ja der Auftritt des Jahrhunderts. Der beste den er seit Jahren gebracht hatte und mit einem Zischen rieb er sich den Kopf, den er sich gestoßen hatte. "Kuso...", schimpfte er natürlich gleich und rappelte sich auf, ehe ihm einfiel, dass da eigentlich... ja... eigentlich noch jemand anderes war.
Langsam hob er den Kopf. Sah zu der Braunhaarigen, ehe er schnell die Arme hob. "G-G-Gomen! Ich war hier nur.. auf der Durchreise... also... eh... Ihr habt... eine schöne Stimme!", kam es dann von ihm. Innerlich ohrfeigte er sich aber gerade für den Schwachsinn den er da von sich gab. Schöne Stimme. Auf so eine Masche fiel sie doch bestimmt nicht herein und würde ihn bestimmt sofort verdächtigen. Dabei war er doch ANBU, so etwas konnte er sich nicht leisten, aber zum Glück war er so schlau kein Hitaiate zu tragen. Niemals. Nie. Er trug die typische Maske der ANBU, wenn er es musste, aber es war sein Ziel heimlich und ohne Spuren auf seine Heimat zu agieren und als Hyuuga war man sowieso nicht im Glauben, dass er von dort kam, sondern würde ihn eher nach Sunagakure no Sato stopfen.
Er ermahnte sich zur Selbstbeherrschung, klopfte dann noch etwas Staub von seiner Schulter und ein knappes Lächeln zierte dann seine Lippen. "Naja, wie dem auch sei schöne Dame, eigentlich muss ich weiter, aber vielleicht kann ich Euch ja noch behilflich sein?", fragte er dann wesentlich ruhiger und mit sanfter Stimme. "Ich kann nur...etwas tollpatschig sein. Ich hoffe... das werden Sie mir nicht zu sehr anlasten.", fügte er dann noch leicht verlegen dazu. Nun... seit er Arina getroffen war, war er sowieso vollkommen neben der Spur. Dabei konnte er nicht einmal viel mit Frauen anfangen.


[/quote]

_________________
BEWERBUNG | AKTE

[COME ON MAKE ME FEEL ALIVE]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 25
Ryo 両 : 6500
Anmeldedatum : 02.06.16

BeitragThema: Re: Von Leidenschaft und Freundschaft Mo Jun 06, 2016 6:49 pm

01.02.901
Passion
Nara Yukari & Yasutaka

Hätte sie Sensor Fähigkeiten oder einen guten instinkt, hätte sie bemerkt, das etwas in der Nähe war. Doch Yukari war ziemlich Unwissend, wenn es darum geht, was in ihrer Umgebung sich aufhalten könnte. Hin und wieder sah sie sich nachdenklich die Liste an und versuchte sich an anderen dinge zu Erinnern, die sie vielleicht vergessen hätte. Sie war froh das der Schnee vom Januar fast verschwunden war und die Pflanzen und Wurzeln einfacher zu entdecken war. Was sie aber etwas aus der fassung brachte, wie auf einmal ein Schönling vom Baum fiel, als wäre er ein Apfel, der Reif wurde. Überrascht sah die den Mann an und hörte sich sein Kompliment an. Zuerst konnte man die Verwunderung in ihren gesicht sehen, ehe dann ein etwas Schelmisches Lächeln auf ihren Lippen erschien. Ein Schlechter Schmeichler war er auch noch dazu. Ein kurzer Blick auf den Mann vor ihr erzählte ihr viel mehr, als dieser ihr wohl sagen würde. Eine sache war offensichtlich, ein Hyuuga ist das. Warscheinlich aus Sunagakura, da der Clan da angesiedelt ist. Doch sein Aussehen deutete wenig auf ein Leben von der Wüste aus. Er trug mehr kleidung, die feuchte und eher an einen Kühleren Lebensstile hindeuteten. Er war auch noch recht groß und seine Haare hatten schon wohl viel miterlebt. Lange Haare waren dazu auch nicht gesund in einen Heißen gebiet wie Suna. Durch reine Elimination von Fakten die sie herausfand, konnte sie somit einige dinge von den Mann herausfinden in nur wenigen sekunden, in der sie ihn beobachtet hatte. Vor ihr blieben wenige dinge versteckt, selbst wenn man es versuchte. Doch sie sagte zu der sache nichts, weder setzte sie sich fest darauf ein, das er wirklich von Kiri kommt. Schlussendlich aber bot er ihr seine hilfe an. Leicht überrascht wirkend, legte sie sich eine Hand auf den brustkorb und Lächelte. "Ara, ein Gentleman haben wir hier -dess." kam es von Yukari und kam ihn näher, während sie sich mit einer Hand etwas haare wegschob. Die Brünette sah zu ihn hoch und sie hatte dabei ein kleines grinsen aufgesetzt. "Aber in der Tat, etwas hilfe nimmt Yukari gerne an. Yukari sucht nämlich diese Kräuter und Wurzeln auf der der Liste -dess." antwortete sie ihn, während sie ihn die Liste zeigte, auf den die kompliziertere Namen der Pflanzen und Kräuter aufgeschrieben sind, nicht die einfachen Namen, unter den man sie kannte. Dazu war die Schrift sehr Feminin und hatte sogar einige süß gezeichnete Blumen und Herzchen, als hätte es ein kleines Mädchen geschrieben. Dafür aber war die Schrift sehr Schön und fein geschrieben.
~~~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarYasutaka
Anzahl der Beiträge : 216
Ryo 両 : 45000
Anmeldedatum : 04.06.16

BeitragThema: Re: Von Leidenschaft und Freundschaft Di Jun 07, 2016 3:00 am





Hyuuga Yasutaka
MAN HAUNTED FOR LOOKS



HYUUGA YASUTAKA
B-RANG ANBU | 25 JAHRE



On the Journey
MEETING A FLIRTY GIRL

Nun, it's raining men war noch nie so real wie an diesem Tag. Der Hyuuga sah die Frau mit einer Mischung aus Verlegenheit und als er als Gentleman betitelt wurde zuckte er kurz zusammen, blinzelte. "Eh... aber... naja... wohl eher nicht...", kam es dann verlegen von ihm, während er sich wieder durch die Haare fuhr. Er war echt durch den Wind und dass er mit Frauen nichts anfangen konnte merkte man ihm sofort an. Die grauen Augen sahen die Frau kurz an, die an alles was sie sagte ein -dess hing. Zudem nannte sie sich selbst Yukari. "Yukari-san...", sagte er dann nachdenklich und besah sie dann mit neugierigem Blick. Seine Augen schweiften von ihrem hübschen Gesicht herab, blieben kurz an ihren Kurven hängen, wanderten nach unten, ehe er wieder nach oben in ihr Gesicht sah. Ok, süß war sie ja. Zumindest hätten das andere gesagt oder? Der Mann wusste auch nicht so Recht. Damit er nicht aber an ihr kleben blieb, begann er das Thema aufzufassen, was sie begonnen hatte.
"Also... welche Kräuter und Wurzeln brauchst du denn?", fragte er dann und sah sie mit einem sanften Lächeln wieder an. Eigentlich musste er weiter. Eigentlich. Damit er schnell wieder nach Kirigakure konnte, immerhin wartete da jemand auf ihn und das waren nicht die alten Vögel, die momentan den fehlenden Kage ersetzen sollten. "Mein Name ist übrigens Yasutaka.", sagte er dann und verbeugte sich leicht, eine Hand sanft auf seine Brust in Höhe des Herzens legend, um eine deutliche Geste des Respekts zu zeigen. Er war vieles, aber keineswegs unhöflich und so strahlte er unschuldig vor sich her, als wäre dies alles vollkommen normal.
Kurz schwieg er, ehe er dann wieder wagte der Frau ins Gesicht zu sehen, nachdem sein Blick in alle Richtungen geschweift war, nur damit er sie nicht anstarrte. "Sie dürfen Yasu sagen, wenn sie das wollen.", fügte er noch an. Höflich klingen. Warm und freundlich, nicht feindlich. Wie diese Frau wirklich drauf war, wusste er nicht, aber er würde es sicher noch heraus finden. Ob das aber so angenehm war? Nun wie dem auch war, es kam ihm recht der Frau lieber kurz zu helfen, denn so lange konnte dieses Wurzelpflücken nicht dauern, zudem hatte er sein Byakugan, dass er dafür missbrauchen könnte.



_________________
BEWERBUNG | AKTE

[COME ON MAKE ME FEEL ALIVE]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 25
Ryo 両 : 6500
Anmeldedatum : 02.06.16

BeitragThema: Re: Von Leidenschaft und Freundschaft Di Jun 07, 2016 11:52 am

01.02.901
Passion
Nara Yukari & Yasutaka
Als sie ihn musterte, was nicht gerade sehr schwer zu sehen war bei ihr, rückte sie kurz ihre Brille auf ihrer Nase etwas mit einen Finger zurecht. Nun, es war leicht Peinlich, das sie nun von solch einen Mann gesehen wurde mit ihrer Brille, aber hey, manche Leute hatten eine Vorliebe für Brillen und desweiteren. Sie fragte sich, ob er bei ihr etwas gut fand. Aber eigentlich würde sie ihn verschonen mit ihrer art und weise und doch, kribbelte es in ihren Bauch danach, sich besser nach den jungen Mann zu erkundigen. Für seine Statur und aussehen war er auch recht schüchtern, was sie nicht erwartet hätte. Zumindestens reagierte er so. "Doch doch, denn es bietet kaum jemand an Yukari zu helfen, wenn sie hier ist -dess." sprach sie leicht so, als würde sie bei einen kleinen Theaterstück auftreten. So wie sie ihn aber weiter beobachtete, kam sie auch auf die Vermutung, das er wohl entweder keine Erfahrung mit Frauen hatte oder er nicht wusste wie er reagieren sollte. Ein Virgin? Mehr Interesse wurde in ihr erweckt. Sie hörte, wie er ihren Namen wiederholte, und dabei ein -san anhing. Woher kam das denn? Sie bemerkte, das er endlich auch sie kurz beobachtete, und sie stemmte sich Verspielt die hände in die hüften und grinste. "Gefällt dir was du siehst?" neckte sie den Schwarzhaarigen und es war nicht feindlich oder böswillig gemeint, sondern wirklich anspielend. Schlussendlich zeigte sie ihn aber die Liste mit den dingen die sie brauchte. Nun, brauchen ist ein zu starkes wort, sie hätte eher gerne die Sachen. Ob sie diese nun findet oder nicht war nicht so tragisch. Notfalls könnte sie sich in einen nahen Dorf nach einen Kräuterverkäufer erkundingen. Diese sollten meist alles gängiges haben. Aber Yukari wollte die Wurzeln und Kräuter so frisch es geht haben und eben, weil es nichts kostet selber danach zu suchen. Nein, sie ist eigentlich in kein Geldproblem oder desähnlichen, aber was ist falsch daran an mehreren Stellen zu sparen und sich öfters zu bewegen? Yukari strahlte im moment vor freude, was bei ihr zwar normal ist, aber im moment freute sie sich wirklich mehr. Endlich stellte er sich vor als Yasutaka. Schon fast überrascht sah sie ihn an, als er so Galant eine Vorstellung machte. Verdammt, wenn er so weiter macht, müsste sie ihn Kidnappen... Die gedanken schüttelte Yukari schnell weg, denn es hatte sich für einen Moment nach Yandere angehört. Als er auch noch erlaubnis gab, ihn Yasu zu nennen, kicherte sie amüsiert. "Mir wäre nichts lieber, Yasu-kun." antwortete sie kecke mit einen lächeln, ehe sie sich eine strähnte vom Gesicht mit einen Finger wegschob und sich dann in die Richtung des Baumes drehte, das wohl reife Männer fallen lies. "Um genau zu sein, suche ich nach diesen Kräuter, dabei soll aber die Wurzeln nicht kränklich aussehen." erklärte sie ruhig, stand neben den Mann und war ihn dabei sehr nah, als sie ihn auf ihre Liste blicken lies von Oben. Dabei konnte man auch eine kleine Zeichnung erkennen wie das Kraut von Oben aussieht so wie die Wurzeln. Dabei aber konnte er noch was anderes sehen von da Oben, wie groß er nun mal war, und das war ihr Dekolleté. Aber ihr war das bewusst, und versuchte somit ihn etwas zu necken.
~~~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarYasutaka
Anzahl der Beiträge : 216
Ryo 両 : 45000
Anmeldedatum : 04.06.16

BeitragThema: Re: Von Leidenschaft und Freundschaft Di Jun 07, 2016 10:48 pm





Hyuuga Yasutaka
MAN HAUNTED FOR LOOKS



HYUUGA YASUTAKA
B-RANG ANBU | 25 JAHRE



On the Journey
MEETING A FLIRTY GIRL

Der Mann schreckte auf, als sie ihn darauf ansprach, ob ihm denn gefiel was er sah. Der Mann blinzelte kurz überrascht, dann kratzte er sich verlegen mit einem Finger über die Wange, unschlüssig was er sagen sollte. Erst wurde er Gentleman genannt und nun auch noch angesprochen, ob er wen toll fand, also... wenn er voten müsste, dann wäre dieser Tag irgendwo ganz unten auf der Liste jener, die er mochte. Mit einem Seufzen sah er die Frau dann an. "Wenn ich Nein sage, wäre das dreist gelogen. Zudem auch sehr unverschämt.", gab er dann zurück, förmlich wie eh und je und sehr auf seine distanzierte Art pulsierend, aber nicht zu steif, dass es falsch wirkte. Dass es nur ein Necken war, das kapierte er nicht wirklich, aber er war auch niemand, mit dem man gut Spaßen konnte. Scheinbar waren die Leute von Konoha aber wesentlich offener und freundlicher, was einen sehr drastischen Unterschied zu dem Dorf im Nebel machte. Arina würde sich hier sicherlich wesentlich willkommener und heimischer fühlen, war dann einer der Gedanken, die ihm durch den Kopf schossen.
Er sah dann auf die Liste der Dinge, die sie haben wollte und der Mann besah sie sich aufmerksam, prägte sie sich ein und nickte dann, als er alles aufgefasst hatte, was darauf stand. Scheinbar war sie aber sehr überrascht von seiner vornehmen Vorstellung. Der Mann legte sehr viel auf ein gutes Aussehen und vor allem auch auf das Auftreten. Sie kicherte, als er ihr dann auch noch anbot ihn bei seinem Spitznamen zu nennen, wenn sie es denn so wollte. Ja, bei Frauen war der Mann deutlich... nun ja... offener, einfach weil er Frauen nicht töten konnte und auch nie töten würde. Er sah wieder auf die Liste. Sie wollte bestimmte Wurzeln, aber woher wusste man ob diese 'kränklich' aussehen? Davon hatte er doch keine Ahnung, er war niemand der sonderlich... viel mit Pflanzen zu tun hatte, zumal es zu dieser Jahreszeit nur wenige in Kirigakure gab. Es war ohnehin wunderlich, dass Hi no Kuni bereits so milde wirkte, dabei war es gerade einmal Februar. Vielleicht hatte das Feuer des Landes damit zu tun? Er wusste es nicht, vielleicht aber die Einheimischen. "Wofür brauchen Sie diese eigentlich, Mylady?", fragte er dann und versuchte etwas Abstand zu gewinnen, da sie ihm peinlich nahe war. Damit konnte er eindeutig nicht umgehen, auch wenn er sich das nicht anmerken ließ.



_________________
BEWERBUNG | AKTE

[COME ON MAKE ME FEEL ALIVE]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 25
Ryo 両 : 6500
Anmeldedatum : 02.06.16

BeitragThema: Re: Von Leidenschaft und Freundschaft Mi Jun 08, 2016 12:27 pm

01.02.901
Passion
Nara Yukari & Yasutaka
Es war amüsant mit zu erleben, wie er auf ihre Neckische Anspielungen reagierte. Es schien so, als würde er erst einmal herausfinden müssen wie er darüber fühlen soll, ehe er wohl aufgab und schlussendlich ein Statement von sich gab. Nun, hinsichtlich zufrieden, stemmte sie sich die Hände in die hüften und nickte zufrieden. "Yosh, Yukari kanns immer noch." kam es von ihr leicht siegreich und grinste. Aber sie konnte erkennen, das er nicht gerade Kapierte, das sie nur mit ihn spielte. Entweder weis er nicht wie er mit Frauen umgehen soll, oder ihn fehlt etwas. Leicht aus den Augenwinkel beobachtete sie ihn nochmal, ehe sie dann sich entschied ihn erstmal nicht mehr zu "Testen". Auf jeden fall schien er nicht nach ihren Leben greifen zu wollen. Selbst wenn er es verstecken würde, hätte Yukari solch eine Böswilligkeit schnell erkannt. Zwar nicht mit instinkte, sondern mit reiner Logik und Menschenkentniss. Somit zeigte sie ihn die Zeichnungen der Kräuter und Wurzeln, die sie selbst gemacht hatte, und da waren auch kleine details mit aufgeschrieben, was sie unterscheideten und wie man schlechte Wurzeln erkennen konnte. Yukari zeigte mit einen finger auf die bestimmten beschreibungen, ehe er dann die Frage stellte, welche wohl fällig war. Über die ganze zeit über Lächelte Yukari sanft und das war nicht aus Höflichkeit, sondern weil sie die ganze zeit gut gelaunt war. "Nun, eigentlich ist es etwas Persönliches, aber so einen Charmanten Mann kann Yukari es erzählen -dess." meinte sie und schob sich eine Strähne mit einen Finger von der stirn. "Einige Wurzeln und Kräuter die ich aufgelistet habe, sind einige Hilfsmittel für Iryo Jutsus und allgemein für Kosmetik und Körperpflege. Falls du Rücken oder Muskelbeschwerden hast, würde ich dir gerne Helfen, als gegenleistung." beantwortete sie und streckte dabei die Zunge verspielt aus, als sie ihn das angebot machte. Dabei meinte sie wirklich das sie mit einen einfachen Iryo Jutsu ihn die Verspannungen lösen konnte, falls er welche hatte, sie meinte es diesmal wirklich nicht zweideutig.
~~~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarYasutaka
Anzahl der Beiträge : 216
Ryo 両 : 45000
Anmeldedatum : 04.06.16

BeitragThema: Re: Von Leidenschaft und Freundschaft Di Jun 14, 2016 10:18 pm





Hyuuga Yasutaka
MAN HAUNTED FOR LOOKS



HYUUGA YASUTAKA
B-RANG ANBU | 25 JAHRE



On the Journey
MEETING A FLIRTY GIRL

Als die Frau sich scheinbar darüber freute, dass sie - was auch immer - noch konnte, war der Mann erst recht verwirrt und musste erst einmal zu sich kommen, um das ganze auf zu fassen und zu verarbeiten. Er kratzte sich kurz am Kopf und schüttelte diesen dann recht widerwillig ehe er seufzte und sich dann geschlagen gab. Ok, er verstand keine Frauen und würde keine Frauen verstehen.
Wie dem aber auch zu sein schien, er wollte sich nicht zu sehr hinein vertiefen, denn eigentlich musste er weiter, wie er sich zum 500sten Mal erdachte, aber dazu kommen würde er in diesem Leben an der Seite jener Frau wohl eher nicht mehr. Die Frau schien es aber sehr peinlich zu empfinden zu erwähnen, wofür sie das alles sammelte. Sie sagte dann aber so ein paar Sachen, die ihn wieder aus der Bahn warfen. Unter anderem der verbrannte Rücken, den er hatte. Seine Augen wurden kurz glanzlos und er verfing sich in den Erinnerungen wie er dazu gekommen war. Dem Scheitern bei einem Rettungsversuch einer geliebten Person. Sie war gestorben und sein Scheitern hatte sich auf ewig in seinen Rücken gebrannt. Eigentlich hatte er allen Grund Kirigakure zu hassen, aber stattdessen empfand er einfach nichts und würde es auch nicht weiter.
"Keine Sorge, ich brauche keine Gegenleistung.", sagte er dann mit einem charmanten Lächeln und nickte um seine Aussage zu bestätigen. Eigentlich mochte er es aber nur nicht angefasst zu werden, denn diese ganze Sache tat auch verdammt weh und würde sich sicherlich auch nicht so einfach behandeln lassen. Allein wenn er schon einen Treffer auf diesen Makel bekam... dann sah er Sterne, ohne dass es Nacht sein musste. Generell.. hielt er sich von Frauen eher fern. Unter anderem könnte es nämlich auch Scham sein, sich so unperfekt zeigen zu müssen, wenn man schon so ein perfektionistisches Wesen wie Yasutaka war.



_________________
BEWERBUNG | AKTE

[COME ON MAKE ME FEEL ALIVE]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 25
Ryo 両 : 6500
Anmeldedatum : 02.06.16

BeitragThema: Re: Von Leidenschaft und Freundschaft Mi Jun 22, 2016 10:59 pm

01.02.901
Passion
Nara Yukari & Yasutaka
Sie konnte sich einfach über selbst die kleinsten dinge Freuen. Zudem braucht es wenig um sie auf Gute Laune zu bringen und es ist schwer sie zu Demotivieren. Der Mann hingegen schien etwas geschlagen zu wirken, so wie er seufzte. Er kapierte wohl gar nicht mehr. Nun, nichts neues wenn man mit Yukari spricht. Plötzlich aber änderte sich der Ausdruck von den Hyuuga, und sie konnte erkennen, das etwas in ihn Wütete, das er sich an etwas erinnerte, etwas unangenehmes. War es etwa das Angebot auf die Verspannungen? Schlussendlich aber lehnte er ihr angebot an und Yukari lächelte leicht entäuscht. "Schade, und dabei hätten wir bestimmt beide unseren spaß -dess." meinte sie und Kicherte amüsiert daraufhin. Sie hatte sich von ihn entfernt und sah sich leicht um, während sie ihre Brille leicht mit einer Hand zurecht rückte. Nach einen moment, richtete sie ihren Finger auf ein Kraut und sah dann zu den jungen Mann. "Das ist das Gängigste Kraut, das Yukari bräuchte. Es ist nicht wirklich selten und einfach erkennbar -dess. Es hilft gegen Schmerzen und betäubt leicht diesen. Aber nicht gegen Geistige schmerzen, dafür musst du nen Therapeuten aufsuchen." erklärte sie und scherzte am ende mit einen leichten lachen. Sie ging zu der Kraut, kniete sich hin und zog geschickt es aus der Erde. Mit der Kraut und Wurzeln in der Hand, richtete sie sich wieder mit einer Hand die Brille, und es schien so als würde die Linsen aufblitzen. "Wenn man sie aus der Erde heraus geholt hat, achtet man auf die Wurzeln. Hier. Und hier. Da siehe. Das sind ungesunde stellen. Die Wurzeln zeigen somit, das selbst das Kraut selbst von schlechter Qualität ist -dess." kam es von der Brünette, während sie stolz den Yasutaka unterrichtete wie eine Lehrerin. Dabei hatte sie stets ein Amüsiertes lächeln auf den Lippen.
~~~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarYasutaka
Anzahl der Beiträge : 216
Ryo 両 : 45000
Anmeldedatum : 04.06.16

BeitragThema: Re: Von Leidenschaft und Freundschaft Mo Jul 04, 2016 1:06 am





Hyuuga Yasutaka
MAN HAUNTED FOR LOOKS



HYUUGA YASUTAKA
B-RANG ANBU | 25 JAHRE



On the Journey
MEETING A FLIRTY GIRL

Scheinbar schien es sich bei der anderen Frau um einen wahrlichen Sonnenschein zu handeln. Sie war niedlich, das musste man sagen, aber der ANBU hatte eine andere in seinen Gedanken und würde sich sicherlich nicht einfach vond er nächsten hübschen Frau vereinnahmen lassen. Er lächelte dennoch sehr freundlich und zuvorkommend, wirkte positiv und hatte als ANBU das perfekte Wissen um sein wahres Selbst auch erfahrenen Shinobi gegenüber sehr gut zu verbergen. Sie meinte, dass es schade wäre, dass sie ihn nicht versorgen könnte und etwas peinlich berührt errötete der Yasutaka, der natürlich ganz andere Gedanken in seinem Kopf hatte, als sie amüsiert kichernd ihr Kommentar auf Spaß hinweg schob. Sich verlegen an der Wange kratzend, kam nur ein klägliches "Äh..." über seine Lippen, denn etwas darauf zu antworten wusste er gewiss nicht.
Sie entfernte sich etwas von ihm und begann etwas zu suchen. Sie schien es nach dem zurechtrücken ihrer Brille auch direkt zu finden und zeigte auf eine Pflanze, die der Hyuuga sich sehr genau besah. Das wollte sie also haben. Sie begann ihm zu erklären, wozu sie gut war und als sie dann den letzten Satz brachte, musste er leicht auflachen. "Manche Schmerzen kann selbst ein anderer Mensch nicht heilen, Teuerste.", sagte er dann wieder voll und ganz der Gentleman, der er doch sein konnte, auch wenn er nie etwas von anderen Frauen wollte. Immerhin war das Behandeln einer Frau eine sehr gute Sitte, die er zu pflegen wahrte und daher brachte er diesen immer einen hohen Respekt entgegen. Vor allem in der Shinobiwelt.
Die Nara zupfte das Kraut aus der Erde und erklärte weiter. Er nickte immer wieder und sah sich schließlich um. Das Kraut war wirklich weit vertreten und er zog schließlich zur Probe eines raus. Er sah noch einmal auf die Pflanze der anderen und stellte fest, dass diese wirklich etwas besser aussah, als die, die Yukari in den Händen hielt. "Dies hier dürfte besser sein...", sagte er dann und reichte es der Frau, damit sie ihren prüfenden Blick darauf werfen konnte. Vielleicht lernte der Mann ja noch etwas dazu und konnte diese Kräuter auch für sich sammeln. Oder eher gesagt für Arina. Als Heilerin konnte sie sicherlich mehr damit anfangen als er.



_________________
BEWERBUNG | AKTE

[COME ON MAKE ME FEEL ALIVE]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Von Leidenschaft und Freundschaft

Nach oben Nach unten
 
Von Leidenschaft und Freundschaft
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kontaktabbruch bei bestehender Facebook-Freundschaft
» Hoffnung vergebens - Nochmann will nur Freundschaft
» Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft
» Freundschaft mit Ex
» Will er wirklich nur noch Freundschaft?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto - Chusei No Tatakai :: Alte Szenen-
Gehe zu: