StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  





Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wichtiges
Zeitrahmen:

01.01.901 n. RS. - 28.02.901 n. RS.

Verzeichnis
Hier eine kleine Übersicht der wichtigsten Links im Forum. Schaut rein, vielleicht erleichtert es euch das Suchen der Themen!
Die neuesten Themen
» Forenumzug
Mo Jan 09, 2017 2:38 pm von Arina

» Neustart und die Zukunft des Atarashi
So Dez 04, 2016 10:22 am von Atarashi Sho

» Usergesuche
Mi Okt 12, 2016 12:10 pm von Atarashi Sho

» Aufnahmestopps und spezielle Gesuche
Mi Okt 12, 2016 12:05 pm von Atarashi Sho

» WOG - RPG
Di Okt 04, 2016 3:30 pm von Gast

» Soul Eater RPG
So Okt 02, 2016 2:38 pm von Gast

» Californiacation
Do Sep 15, 2016 9:25 pm von Gast

» Lacrima - zwischen drei Welten
So Sep 11, 2016 11:18 pm von Gast

» [C] Jagt die Jäger
Do Sep 08, 2016 10:54 am von Yuki


Austausch | 
 

 My hunt for you

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 25
Ryo 両 : 6500
Anmeldedatum : 02.06.16

BeitragThema: My hunt for you So Jun 05, 2016 2:02 pm

10.07.899
The Hunt
Nara Yukari & Shizuka

Eine Mission, mehr aber eine Aufgabe für Yukari, eine Berüchtigte Nukenin zu finden und zurück zum dorf zu bringen. Das ergebnis änderte sich bis heute nicht, doch dies war der Anfang von Yukari, wie sie nach Shizuka jagte und seitdem versuchte immer wieder zurück zu bringen.
~~~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 25
Ryo 両 : 6500
Anmeldedatum : 02.06.16

BeitragThema: Re: My hunt for you So Jun 05, 2016 2:04 pm

10.07.899
The Hunt
Nara Yukari & Shizuka

Ihr Tag bei Yukari begann recht ruhig. Keine Sorgen, kein Hunger und keine Probleme. Aber als sie direkt vom Kage gerufen wurde für eine Mission, fing sie an sich etwas sorgen zu machen. Als sie hörte, um was es sich handelte war es weniger einer Mission, sondern ein letzter versuch, jemanden zu finden und zurück ins dorf zu bringen. Möglichst am Leben. Alleine als sie den Namen der Person hörte, verdunkelte sich ihr Blick und sie war wesentlich ernster als sonst. Sie sollte Yamanaka Shizuka finden, und zurück bringen. Ihr Herz Pochte. Man hatte vermieden, sie in die Situation mit einzubeziehen, doch es war nun keine andere Möglichkeit offen. Somit hat Yukari eine Aufgabe bekommen, die sie weiter anstreben wird zu erfüllen. Yukari wurde ausewählt, weil sie Shizuka am besten kannte und etwas hatte, was sie bis heute an sie sich erinnerte. Die Narbe auf den Rücken, den sie von ihrer Klinge erlitten hatte. Der Moment, an dem sich Shizuka sich gegen sie wendete. Heute noch schmerzt die Narbe und wenn sie an die Yamanaka dachte, tat die Narbe weh. Somit war die Frau mit den Titel Kongou unterwegs seit einigen Tagen, auf der suche nach ihr früherer Freundin, gefährtin, Mitstreiterin. Yukari war Optimistisch, das sie es schaffte, sie zurück zu holen. Sie machte sich weniger sorgen, das es um einen Kampf kommt, sondern ob sie es schaffte sie zurück zu bringen. Yukari könnte ihre alte Partnerin niemals Töten, doch das hies nicht, das sie diese nicht Windelweich prügeln konnte. Auf der Reise hörte sie sich viel um, ob sie mal eine Person gesehen nach einer bestimmten beschreibung. Manche Informationen waren falsch, manche waren nur sehr schwach. Doch nach und nach kam sie der Person näher, ohne das diese es wusste. Yukari war in einen ruhigen Tempo unterwegs, denn sie hatte kein Zeitlimit. Dennoch war sie die ganze zeit etwas Nervös und Unsicher. Es war der einzige Moment in ihren Leben, in dem sie Unsicher ist, wenn es sich nämlich um Shizuka ging. Während der ganzen zeit aber vermutete sie schon, das es zu einen Kampf kommen wird, es war schon fast Unvermeidlich. Sie wusste, das Shizuka sich niemals stellen wird, nachdem das alles passiert ist. Deshalb machte sie sich einige Taktiken, und Varianten wie sie Shizuka Kampfunfähig machen kann. Yukari besaß nämlich viele Techniken und Fähigkeiten, um sich selbst zu verstärken, oder den Gegner im Nahkampf zu Brechen. Aber auch im Fernkampf kann sie sich behaupten mit ihren Kage Jutsus und einige schwächere Elementar Jutsus. Auch kann sie viel einstecken, was schon Unmenschlich erscheint. Deshalb wurde sie mit den Namen Kongou betitelt, was so viel hieß wie Unzerstörbar, Adamantite, Diamantenhärte. Yukari ging wie üblich nicht Uninformiert auf eine Mission oder Aufgabe. Sie war sehr gebildet darüber, was ihre Zielperson kann und worauf sie sich einstellen sollte. Sie war dazu nicht die erste, die auf Shizuka geschickt wurde. Deshalb stand auch einiges im Bingo Book über sie, das sie als Nützliche Informationen nutzt. Seit Fünf tagen war sie nun Unterwegs und sie bekam die letzte Information, die super Warm war. Als sie das bemerkte, nahm sie einen satz zu und folgte der Spur, ehe sie dann in einen Dichten Wald stand, während die Sonne kurz davor war den Horizont zu berühren. Orangene Lichter, schienen durch die lücken der Baumkronen auf den Boden und Yukari sah die Person nach der sie gesucht hatte. Shizuka... sie stand mit den Rücken zu ihr und hatte sie wohl noch nicht bemerkt. Sie könnte einen Überraschungsangriff ausführen... doch so war Yukari nicht. Deshalb stand sie da, Hände zu fäuste geballt und mit einen ernsten, festen Blick sah sie zu der Mageren Frau. "SHIZUKA!" ertönte es in einer Lauten stimme und es war eine stimme, das die Frau nicht erwartet hätte. Sobald sie sich Umdrehen würde, würde sie die Prachtvolle, Willenstarke Yukari sehen, die mit ihre Brennenden Wille die Yamanaka ansah. Dabei hatte sie auch kein Lächeln mal auf, was ungewöhnlich bei ihr war. So stand sie da, Fäuste geballt, nicht in Angriffsposition. "Du weist weshalb ich hier bin, dess!" kam es von der Brünette und streckte eine Hand in ihre Richtung aus, während sie die hand geöffnet hatte, als würde sie einen Angriffsbefehl geben. Doch diese selbstsichere Pose war bekannt von ihr und selbst Shizuka würde es noch kennen. "Komm mit mir zurück nach Konoha. Wir können über alles reden und Klären. Yukari wird dafür sorgen, das du nicht so Harsch bestraft wirst -dess." meinte sie und versuchte nun ihr die Chance zu geben, auf ihr angebot einzugehen, bevor es doch zu einen Kampf kommt. Währendessen sah Yukari ihre alte Partnerin an. Sie war ziemlich Mager... Menschlichkeit fehlte ihr irgendwie und ihr fielen mehrere Aspekte auf, die sie Traurig machten. Wieso bist du nur so tief gefallen?
~~~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatar
Anzahl der Beiträge : 58
Ryo 両 : 2000
Anmeldedatum : 30.05.16

BeitragThema: Re: My hunt for you So Jun 05, 2016 9:39 pm

cruel moon bring the end, the dawn will never rise again.
Wir befinden uns viele Jahre in der Vergangenheit. Zwei um genau zu sein. Shizuka stand mit ihrer Klinge aus Mondstahl über einem Leichnam, niemand geringeres als ihr eigener Vater. Auch er hatte versucht Shizuka zurück nach Konohgakure no Sato zu holen. Er wollte seine Weste rein waschen, wieder gut machen was er zum Teil selbst verschuldete. Aber vor allem wollte er Frieden für seine tote Frau finden, die von niemand anderem als Shizuka persönlich einfach totgeschlagen worden war. Und wie sie es damals genossen hatte. Mindestens genau so sehr, wie diesen Moment. Obwohl die Statur der Yamanaka sehr abgemagert war, so bewies sie dennoch eine gewisse Zähigkeit die sie weder von ihrem Vorhaben abbrachte noch sie stark im Kampf beeinträchtigte.
Egal wie sehr Yukari sich beeilte, sie würde zu spät kommen um den Tod von Yamanaka Hayabusa zu verhindern. Seine Kehle war aufgeschlitzt, Blut und Luft sprudelten aus dem noch warmen Körper hervor, genau in dem Moment als die Nara auftauchte. Dank ihres Kanchi Taipu hatte sie Yukari schon längst gespürt, war auf sie vorbereitet. Doch sie griff nicht an. Sondern verriet sich selbst leichtfertig indem sie nach der Weißhaarigen rief. Ein genervtes Seufzen entfloh ihren Lippen und sie richtete den Blick auf den wunderschönen Vollmond, der über ihnen am Himmel schwebte und sein wohliges Licht auf die Yamanaka warf, deren Haare das Mondlicht wunderbar reflektierten und ihr so eine Art Heiligenschein verliehen. Den Blick zum Himmelskörper gerichtet, war ihre Körperhaltung ruhig. In ihrer Hand ruhte ihre anmutig geschwungene Klinge, von der noch Hayabusas Blut tropfte. Shizuka war so ruhig... so unglaublich ruhig. Sie fasste in den Kragen ihrer perlmutfarbenen Rüstung die im Mondlicht ebenfalls einen hübschen Schimmer wiedergab. Sie holte eine Schachtel Zigaretten hervor, holte eine aus der Packung heraus und steckte sich diese zwischen die Lippen. Mit einer weiteren Geste holte sie das Feuerzeug hervor und entzündete die Zigarette zwischen ihren Lippen. All die Zeit über hatte sie sich noch nicht umgedreht. Yukari öffnete erneut den Mund.
»Tsk.« war alles, das Shizuka von sich gab. Kurz inhalierte sie den Rauch ihrer Zigarette und stieß dann eine sanfte Wolke in den dunkeln Nachthimmel. Dann spuckte sie zu Boden. »Wie alt bist du, Kusoama?« sprach sie beleidigend und blickte über die Schulter zu Yukari, gab sich aber nicht die Mühe sich ihr zuzuwenden. Zu sehr genoss sie das Mondlicht auf ihrem Gesicht. Yukari hatte nur den Mund aufmachen müssen, ihren Sätz mit dieser schrecklichen Floskel beenden und schon kam Wut in ihr auf. Sie hasste dieses energiegeladene Mädchen, das allem etwas Gutes abgewinnen konnte. Sie wollte ihr einfach nur den Hals umdrehen, sie leiden sehen und spüren, wie sie ihr Leben mit eigenen Händen aushauchte.
»Einen Scheiß werde ich tun. Verschwende nicht meine Zeit mit deiner minderwertigen Existenz. Du bettelst wie eine Made und glaubst, das Geschehene rückgängig machen zu können. Das ich nicht lache.« sprach sie höhnisch und verachtend und steckte sich ihre Kippe wieder zwischen die zarten, blassen Lippen. Sie hob ihre Waffenhand und schulterte die geschwungene, exotische Klinge. Mit einem leisen, metallernen Klackern trafen Waffe und Rüstung aufeinander. Shizuka hatte ihr Gesicht wieder dem Mond zugewandt und beachtete Kongo nicht weiter. Durch ihr Kanchi Taipu würde sie sowieso direkt merken, sobald die Nara sich bewegen würde.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatarKonoha Jounin
Anzahl der Beiträge : 25
Ryo 両 : 6500
Anmeldedatum : 02.06.16

BeitragThema: Re: My hunt for you So Jun 05, 2016 10:59 pm

10.07.899
The Hunt
Nara Yukari & Shizuka
Sie war nicht die erste, aber wohl die Letzte, die auf die Jagd von Shizuka geschickt wurde. Denn man konnte sich nicht leisten, mehr gute Shinobi an eine Nukenin zu verlieren. Deshalb war Yukari dran, die Letzte Chance etwas zu ändern. Was Yukari aber mehr besorgte war, das sie von den Vater von Shizuka nichts mehr gehört hatte, weder hatte sie ihn finden können, wo er Normalerweise war. Sie hatte eine recht gute Beziehung mit diesen, dennoch war er nur eine Person, die zu den Blut von Shizuka gehörte. Doch als sie im Mondschein sah, mehr als nur die zielperson, war auch der Vater der Weißhaarigen. Ihr Blick war auf das Blutverschmierte Körper vor Shizuka gerichtet. Also hatte er auch nach ihr gesucht... Selbst sie konnte sehen, das es schon zu spät war, weshalb sie nicht versuchte ihn irgendwie zu retten. Es war so viel Blut, und die Klinge von Shizuka tropfte von dieser. Leicht verschmerzt schloss Yukari die Augen für einen Moment, ehe sie die Frau vor ihr wieder ansah. Sie schien unzufrieden zu sein, das sie da war. Yukari hatte es nicht anders erwartet, aber sie hatte auf das gegenteil erhofft. Und doch sah die Person vor ihr Künstlerisch Wunderschön aus, wie sie im Mondschein schon fast Aufblühte. Das war schon immer ihr Element, der Mond. Erst kam ein Unzufriedenes Geräusch von der Weishaarigen, ehe sie dann zu Boden spuckte. Irgendwie war das wunderschöne Bild nun weg mit der Aktion. Wieso mussten Raucher immer Spucken? Sie konnte es nicht wirklich verstehen, da sie selbst nie geraucht hat. Die frage aber schien sehr Feindlich zu sein, die sie stellte. "Das weist du ganz genau. Ein Jahr und 359 Tage Älter als du -dess." bindete sie ihr schon fast Neckisch auf die Nase und sie versuchte im moment wirklich noch etwas gute Laune auszustrahlen, was in dieser Atmosphäre wirklich schwer war. Aber Shizuka weigerte sich ziemlich Unangenehm. Sie konnte von hier schon sehen, das sie wirklich gerade Provoziert war. Yukari musste leicht lachen. Wo sie nachdachte waren die beide wirklich nicht das was den Clan passte in den sie sind. Yukari ist eine Nara, die im Nahkampf mit Support Jutsus strahlte, obwohl sie hinten stehen sollte und mit taktiken und Schatten Jutsus agieren sollte während Shizuka als Yamanaka ebenso nicht die Typische kämpferin ist von den Clan. Yukari legte beide Hände zusammen, als würde sie Beten und lächelte dabei, während sie ihre Augen geschlossen hatte. "Und wenn Yukari nur eine Bakterie wäre, glaubt Yukari weiterhin daran, das selbst du dich ändern kannst und dinge sich zum besseren wenden können." sprach sie in einer ruhigen stimme zu der Yamanaka, während sie sanft Lächelte. Dabei strahlte sie schon Güte und Liebe aus, als wäre sie eine Heilige. Doch sie wusste, das würde sie nun auf die Palme bringen, denn nicht selten hatte sie Shizuka mit ihrer Optimistischen und Gutgläubigen eigenschaft ziemlich Aufgeregt. Deshalb senkte sie wieder ihre Hände und sah dann zu der Frau wieder. "Aber wir wissen eh, was wir gegenseitig denken. Du willst Yukari wehtun, Yukari leiden sehen, Yukari im Sterben sehen. Weist du aber, was Yukari möchte? Dir verstand in den Kopf prügeln." kam es von der brünnete. Die ganze zeit über hörte sie sich fröhlich und hübsch an. Aber als sie bei den letzten part ankam, konnte man gefahr in der Stimme der Frau hören. Ihr Lächeln verschwand und fäuste ballten sich zusammen. Ihr gesicht war zum ersten mal Angsteinflößend, was wohl niemand wirklich gesehen hatte. Der Mondschein und der Schatten welcher durch den Mond erzeugt wurde, war eigentlich ideal für Yukari. So kann sie ihre Kagemane Jutsus besser ausführen und auch heimlicher. Aber sie hatten sich eine ewigkeit nicht gesehen, deshalb wussten beide nicht, was die andere Person kann. Sie hatte viel gelernt und doch würde Yukari mehr über die Aktuellen Techniken und Fähigkeiten wissen, als Shizuka über sie, da die entwicklung leicht in den Bingo book erwähnt wurden. Doch darauf würde sie sich nicht verlassen. Yukari lies dann über sich ihren Schatten ausbreiten und um ihre Gelenke wie ein dünner Exo Skelett mit ihren selbsterfundenen Jutsu Ninpō: Kage zen Homoun. Wenn Shizuka nun zu ihr sehen wird, würde sie erkennen, das um jeden gelenk wie ein Schwarzes band bei Yukari angebracht ist. Diese verstärkten nämlich Yukari´s Stärke und etwas ihre Laufgeschwindigkeit, so das sie teilweise mithalten kann mit Shizuka. "Es tut Yukari leid, wenn es dir Wehtut gleich, aber es ist nötig." sagte die Brünette noch, ehe sie ihre beine mit Chakra speißte mit den Jutsu Kaze koutei und einen unglaublich Schnellen satz nach vorne auf Shizuka machte, während sie mit ihrer Faust direkt auf den kopf von der Yamanaka zielte. Ihr war bewusst, das Shizuka das Kanchi Taipu besitzte und erwartete, das sie recht gut darin sein sollte. Würde sie damit auch ihre Anwendungen im Chakra bemerken, um zu erahnen was Yukari vor hatte? Die Vermutung von der Nara war Ja, doch erstmal wollte sie die Reaktionen von der Frau herausfinden, um weitere wege zu Planen.

Techniken:
 
~~~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: My hunt for you

Nach oben Nach unten
 
My hunt for you
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Biete] The Witcher "The Wild Hunt" Plastation 4 (erledigt)
» [IA] Preview zu Boba Fett "The Hunt Begins"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto - Chusei No Tatakai :: Alte Szenen-
Gehe zu: